• DAVID HAHLBROCK - SUBTEXTURE

  • Fr, 04.09.2015 ab 18:00 Uhr
  • GOLD + BETON
    Ebertplatzpassagen
    50668 Cologne
DAVID HAHLBROCK - SUBTEXTURE - GOLD + BETON - Köln

Eröffnung: 04.09. // 19.00h

Ausstellung: 05.09.-12.09. FR - SO 16h - 19h

+++

In seiner Ausstellung SUBTEXTURE zeigt David Hahlbrock, drei Skulpturen im Innen- und Außenraum die das komplexe Verhältnis von Mensch, Tier und Kulturtechniken thematisieren.

For the Early Pioniers of Human Flight (2012) ist ein aus Pappschichten gefertigtes Monument für die ersten Passagiere einer Montgolfière: Ein Huhn, eine Ente und ein Schaf. Als Testdummies schwebten die Tiere 1783 über Versailles bevor Menschen im Korb eines Heißluftballons flogen. Die an der Decke installierte stark vergrößerte Darstellung wirft Fragen nach der Körperlichkeit kultureller Pioniere und den Beziehungen von Horizontalität und Vertikalität auf.

Die Skulptur O.T. (Käsehaus), 2006, ein kleines Haus mit Satteldach und einem rechteckigen Eingang aus Emmentaler Käse steht hinter den Schaufenstern von GOLD+BETON.

Die Figur aus Hundefutter: Dogs & Bones, 2015 starrt im Hinterraum gegen die Wand.

Im Zusammenspiel der einzelnen Arbeiten formuliert David Hahlbrock assoziative Kommentare, die sich konkret auf Tiere im Alltag und die städtebauliche Situation, sowie die Entwicklung der Ebertplatzpassagen als Ort eines durch Kunst motivierten, vielseitigen Austauschs beziehen. Die für sich stehenden Narrative der tierbezogenen Arbeiten verknüpft er im Ensemble mit der Architektur, dem Ort und seinen Protagonisten.

Er zeigt seine Begeisterung und Anerkennung für die Aktivitäten der Off-Szene am Ebertplatz und hinterfragt die Dynamiken einer immer bekannter werdenden Off-Kultur.

Der Neologismus SUBTEXTURE verweist sowohl auf eine urbane Textur der Tiere und die subjektive Welt des Künstlers als auch auf die Rolle der verschiedenen Off-Räume am Ebertplatz für das kulturelle Leben in Köln und die sprachlichen Blüten des „International English“, das häufig am Ebertplatz gesprochen wird.

+++

David Hahlbrock (geb. 1980 in Koblenz) stellt seit 2006 im internationalen Kontext aus. Seine Arbeiten waren beispielsweise im Kunst im Tunnel Düsseldorf (KIT), im Kunstmuseum Bonn, im Centre Pompidou Paris, im Espai d ́art contemporani de Castello oder im Today Art Museum Beijing zu sehen. Nach seinem Diplom 2010 an der Kunsthochschule für Medien, Köln (KHM) bei Marcel Odenbach und Julia Scher ist er seit 2012 an der Lehre verschiedener Hochschulen (KHM, Bauhausuniversität Weimar) beteiligt gewesen. In seinen konzeptuell geprägten Arbeiten konzentriert er sich auf ambivalente Situationen zwischen Natur und Kultur im Kontext von Architektur und Landschaft.

http://www.davidhahlbrock.com/