• PETER SCHLOSS unstable metastable stable

  • Fr, 09.10.2015 ab 19:00 Uhr
  • Kjubh Kunstverein
    Dasselstraße 75
    50674 Cologne
PETER SCHLOSS  unstable metastable stable - Kjubh Kunstverein - Köln

Peter Schloss, unstable metastable stable EÖ. 9.10., 19 Uhr, Ausstellung, 10.10.-8.11.2015

In seiner Ausstellung im kjubh zeigt Peter Schloss neue Skulpturen und graphische Arbeiten, die unterschiedliche Erscheinungsformen von Gleichgewichtzuständen reflektieren. Er bedient sich dabei bestehender Instrumente und Werkzeuge zum Ausloten von Positionen, Richtungen oder Kräfteverhältnissen, um ihre Kriterien in eigenen Versuchsanordnungen sichtbar zu machen.

In seinen Schautafeln zeigt er Kräfteverteilungen und Prozesse des Abstoßens oder der Anziehung, wie sie in den Naturwissenschaften und der Migrationsforschung untersucht werden. In dem er diese Bewegungen auf einzelne untersuchbare Aspekte reduziert und sie nebeneinander stellt, abstrahiert er die komplexen Abläufe und lässt Assoziationen unterschiedlichster Art zu. So öffnet er nicht nur den Blick für die Analogien verschiedener Sichtweisen und Disziplinen, sondern untersucht zugleich ihre jeweilige Tragweite und gegenseitige Übertragbarkeit. In dieser Zusammenschau bietet er somit ein holistischeres Bild der Wirklichkeit als das der jeweiligen Fachperspektiven an.

Im Werk von Peter Schloss stehen die verschiedenen stabilen und instabilen Prozesse stellvertretend für die Konstruiertheit von Werten und Idealen. Mit seinen Apparaturen und an Experimente erinnernden Aufbauten zeigt er auf, wie starr aber auch empfindlich und heikel solche Konstruktionen sind.

Peter Schloss, *1974 in Bochum, lebt in Köln. Studium der Philosophie & Politologie in Münster, York (UK) und Bamberg, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Kunstakademie Münster bei Maik und Dirk Löbbert.

eingeladen von Marion Ritter