• Lars Rosenbohm – WIEDER

  • Fr, 22.05.2015 ab 19:00 Uhr
  • Tiefgarage
    Ebertplatzpassage
    50668 Cologne
Lars Rosenbohm – WIEDER - Tiefgarage - Köln
  1. Mai – 3. Juli 2015

Freitag, 22. Mai: ERÖFFNUNG //// 19.30 KONZERT //// 20.30: Ein auditiver Kommentar auf die Zeichnungen von Lars Rosenbohm mit den sympathischen Soundtalenten der Neuen Improvisationsmusik: Brad Henkel – Trompete Fabs die Rakete – Quietschzeug

Die Tiefgarage freut sich auf den Zeichner Lars Rosenbohm. WIEDER ist eine Raumcollage aus s/w-Kopien von über 100 Zeichnungen seines aktuellen Buchprojektes, die er wandfüllend im Kunstraum montiert.

Rosenbohms (*1971) Zeichnungen entstehen schnell und spontan. Er zitiert Fragmente, wählt Ausdrücke, die er seinem persönlichen Umfeld entnimmt: Lieder, Headlines und Gesprächsausschnitte tauchen in den informellen Gesten auf und abstrahieren mit Andeutungen, Motiven und vermeintlich Erkennbarem eine impulsive und zweifelnde Gedankenwelt.

Man beobachtet auf den Zeichnungen das Entstehen und Vergehen von Ideen. Die Blätter zeigen Fehler. Gezeichnete Linien und Geschriebenes wurden vielerorts geschwärzt oder überschrieben. Und anders, als bei einem flüchtigen Gedanken, der wieder vergeht, bleiben diese Ansätze und Versuche auf dem Papier bestehen; sie machen Prozesse und lineare Gedankengänge sichtbar. „Worum gehts hier eigentlich?“ ist eine der vielen Fragen, denen man beim Blick auf die Zeichnungen begegnet. Wir sind „Wieder am Anfang“, es beginnt „Von Vorn“.

Rosenbohm manifestiert das Flüchtige, lässt uns an seinem Zweifeln teilnehmen, dessen Kompositionen uns zum Lachen bringen. Warum? Weil das Zweifeln, die Angst vor der Realität des Versagens auch uns beschäftigt.

Also, lasst uns gemeinsam scheitern und wieder von Vorne beginnen.

http://www.larsrosenbohm.de/