• Ride of Silence 2016

  • Mi, 18.05.2016 ab 19:00 Uhr
  • Rudolfplatz Köln City
    Rudolfplatz
    50674 Cologne
Ride of Silence 2016 - Rudolfplatz Köln City - Köln

Ein Tag - eine Uhrzeit - weltweit

In diesem Jahr wird in Köln zum 2. Mal ein „Ride of Silence“ stattfinden. Diese stille Gedenkfahrt an schwer verunfallte oder getötete Radfahrer hat ihren Ursprung in den USA. Nachdem im Jahr 2003 ein Radfahrer in Dallas, Texas im Straßenverkehr tödlich verunglückte, organisierten seine Freunde zur Erinnerung und Mahnung den ersten „Ride of Silence“. Seitdem findet dieser jährlich statt. Zunächst schlossen sich weitere US-Städte an, später weitete sich dies auf Städte weltweit aus. In Deutschland wurde 2015 die erste Gedenkfahrt in Osnabrück organisiert, noch im selben Jahr schlossen sich einige Städte, darunter auch Köln, an.

Dem Anlass und Namen der Tour entsprechend fahren wir schweigend. Üblich ist es, beim Ride of Silence in weißer Kleidung mitzufahren. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele dieser Idee anschließen würden. An drei Unfallstellen besteht für euch die Möglichkeit, Blumen oder Kerzen abzulegen.

Nach dem Start am Rudolfplatz halten wir an der Ecke Aachener Str./ Universitätsstr. Ecke Scheibenstr./ Lipizzaner Str. sowie am Auenweg.

Miriams Unfall liegt zwar schon länger als ein Jahr zurück, weil jedoch kürzlich ein für viele nicht zufriedenstellendes Urteil in dem Fall gesprochen wurde, möchten wir auch an dieser Stelle an- und innehalten.

An den ersten beiden Haltepunkten werden wir je ein Geisterrad aufstellen, am Auenweg steht bereits eins.

Letzter Haltepunkt und das Ende der Tour wird die Ecke Hohenstaufenring/ Beethovenstr. sein. Die hier verunfallte Radfahrerin wurde schwer verletzt.

Da es sich hier um eine Angemeldete Veranstaltung handelt, weist die Polizei darauf hin, dass alle Fahrräder verkehrssicher sein müssen sowie gemäß den Regeln der StVO gefahren wird. Ausnahmen werden entsprechend von der Polizei geregelt.