• Voice und Video im WAN

  • Mo, 22.06.2015 ab 09:30 Uhr
  • STARTPLATZ
    Im MediaPark 5
    50670 Cologne
Voice und Video im WAN - STARTPLATZ - Köln

Jedes Großunternehmen stellt heute im eigenen Wide Area Network (WAN) vielfältige Applikationen landes- oder gar weltweit bereit. Insbesondere die Übertragung von Echtzeitkommunikation in Form von Voice und Video stellt hierbei viele Betriebsverantwortliche vor große Fragen. Wie kann die Übertragungsqualität von Echtzeitmedien optimiert werden ohne andere Anwendungen zu gefährden? Wie soll dimensioniert werden? Und welche Kosten kommen auf das Unternehmen zu?

Um diesen Fragen nachzugehen werden zunächst die Basistechnologien im WAN und das Anwendungsspektrum der Multimediakommunikation beleuchtet. Es wird betrachtet, welche Anwendungen für eine Übertragung über das Weitverkehrsnetz in Frage kommen und welche idealerweise auf anderem Wege transportiert werden. Bei der Dimensionierung der Netze für den Anwendungsfall Multimediakommunikation spielen die Voice- und Video-Codecs eine tragende Rolle. Sie prägen maßgeblich die erforderlichen Datenraten und Qualitätsparameter sowie das Qualitätserlebnis des Anwenders. Moderne Codecs bieten Fehlerkorrektur- und Adaptions-Mechanismen, die eine möglichst hohe und gleichbleibende Qualität auch unter schwierigen Übertragungs-Bedingungen realisieren.

Dennoch ist es zwingend notwendig, dass man Multimedia-Kommunikation vor anderen Anwendungen im WAN schützt (und umgekehrt!). Wie die Mechanismen von Quality of Service (QoS) und Call Admission Control (CAC) zusammenspielen, welche Implementierungsvarianten durch die Hersteller favorisiert werden und welche Topologien sich hieraus ergeben wird im Nachmittagsprogramm der Sonderveranstaltung beleuchtet. Doch auch wenn all diese Mechanismen nach Lehrbuch umgesetzt werden, kann es in Weitverkehrsnetzen immer wieder zu Störungen und Fehlerbildern bei der Übertragung von Multimediakommunikation kommen. Daher widmen wir uns auch der spannenden Frage des VoIP- und Video-Troubleshootings und gehen Fehlerbildern aus der Praxis nach. Mit der Transformation der öffentlichen Sprachfestnetze hin zu All-IP im Sinne eines Next-Generation-Networks schließen wir den Bogen zwischen heutigen Anwendungsfällen und zukünftigen Herausforderungen bei der Planung von Kommunikationslösungen.

Diese und weitere Fragen werden von erfahrenen Planern und ausgewiesenen Experten der Branche aus verschiedensten Perspektiven beleuchtet.

Weitere Informationen unter: http://www.comconsult-akademie.de/de/Voice-Video-im-WAN.php