• Open Source Trio Live-Konzert im Sender

  • Mo, 14.09.2015 ab 14:00 Uhr
  • 674.fm
    Aachener Straße 114
    50674 Cologne
Open Source Trio Live-Konzert im Sender - 674.fm - Köln

Jazz kann ganz schön anstrengend sein. Jazz kann aber auch wunderschön sein. Wie Jazz in schön geht, weiss das Open Source Trio.

Nach dem wir ein Jahr geduldig auf die Jungs gewartet haben, kommen sie nun endlich zu uns ins Sendestudio und geben dort ein Live-Konzert und ein Interview im Rahmen ihrer Europa-Tournee. Natürlich wird das ganze auch live übertragen.

Dem Trio beim gemeinsamen Zusammenspiel zuzugucken ist eine wahre Freude. Nicht nur akustisch. Wie sie eins mit ihren Instrumenten sind und sich mit Blicken und Nicken während des Spiels abstimmen und sich darüber freuen, wie gut sie sich dabei verstehen, bringt auch das Publikum in völlige Euphorie.

Kommt ins Studio und schaut live zu. Wer es nicht schafft zu kommen, muss dann halt abends um 20 Uhr in den HEIMATHIRSCH gehen. Dort geben die Jungs dann ein zweistündiges Konzert und man kann dort ihre CD´s kaufen.

Die Veranstaltung ist öffentlich, ihr dürft auch weitere Freunde einladen und mitbringen. Gekühlte Getränke ausreichend vorhanden.

Wer sich das entgehen lässt ist selber schuld!

Drums: Juri Schewe Keys: Momchil Atanasoff Bass: Martin Velev

Danke an Juri Schewe!

"Open Source Trio, das sind drei junge Musiker aus Bulgarien, Curacao und Deutschland. Der Name ist Programm, denn die Musik der drei langjährigen Freunde schöpft aus unzähligen Quellen. Momchil Atanasoff (Piano, Bulgarien), Rayleymon Janga (Bass, Curacao) und Juri Schewe (Schlagzeug, Deutschland) verbinden in ihren Kompositionen Elemente aus Jazz, klassischer Musik und bulgarischer Folklore. Einflüsse moderner skandinavischer Bands wie dem Esbjörn Svensson Trio verschmilzen mit rhythmischen Texturen aus Latin, Funk und Electronica. Kennengelernt hat sichdas Trio 2010 in der niederländischen Hafenstadt Rotterdam. Momchil ist klassisch geschult und sein Spiel, genau so wie seine Kompositionen haben stets eine lyrische Seite. Mit Einfühlungsvermögen und unablässigem Groove liefert der aus der Karibik stammende Bassist Rayleymon ein, sich mal sanft windendes und bald treibend geradliniges, Fundament für die improvisatorischen Ausbrüche von Schlagzeuger Juri, die sich oft im Zwiegespräch mit Momchil's schwebenden Linien aufschaukeln. 2013 nahm Open Source Trio in den "Perfect Records" Studios in Bulgarien das Debut-Album „Mirage“ auf, das 2014 begleitet von einem Video zum gleichnamigen Titeltrack "Mirage" veröffentlicht wurde. Video und Album wurden sogleich auf radio6.nl und allaboutjazz.com gefeatured. Das Mischen der Aufnahmen übernahm ein alter Freund und Weggefährte von Schlagzeuger Juri. Der mittlerweile in Los Angeles als Komponist und Produzent tätige Christian "Praeco" Linke. Im selben Jahr spielte die Band 39 Konzerte in Dänemark, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und der Türkei, war beim nationalen bulgarischen Radio BNR, Nova Tv, bTV und Radio Darik zu Gast und wurde im Dokumentarfilm „Movers and Shakers of Contemporary Art“ porträtiert, zu welchem das Trio auch die Filmusik lieferte. Die erste Jahreshälfte 2015 stand ganz im Zeichen eines Konzertes mit dem bulgarischen „Pleven Philharmonic Orchestra“. Außerdem wurde die Band zusammen mit nur 4 anderen Gruppen für das Finale des "EBU - European Jazz Contest" nominiert und spielte diverse Festivals und Clubshows in ganz Europa. Im Herbst stellt das Open Source Trio auf einer ausgedehnten Europa Tournee die exklusive Download EP "On The Road - Live" vor, welche nur auf Konzerten zu erwerben ist.

AM MONTAG MIT MARTIN VELEV AM BASS!!!"