• Vernissage „FLIRRENDE TRISTESSE“ von Tine Wille

  • Fr, 20.11.2015 ab 19:00 Uhr
  • Kölner Haus- und Grundbesitzerverein
    Hohenzollernring 71-73
    50672 Cologne
Vernissage „FLIRRENDE TRISTESSE“ von Tine Wille - Kölner Haus- und Grundbesitzerverein - Köln

Unter dem Titel „Flirrende Tristesse“ eröffnet der Kölner Haus- und Grundbesitzerverein von 1888 am 20. November 2015 um 19:00 Uhr eine Ausstellung, die zu einem visuellen Hochgenuss einlädt, die Magie dieser Bilder wird garantiert mit einigen Überraschungen aufwarten.

Die Kölner Künstlerin Tine Wille ist Malerin, Zeichnerin und Performancekünstlerin, als Privatperson sicher ein Multitalent und zugleich eine Zeitreisende. Tine Wille überzeugt durch eine Bildsprache, der die Widersprüchlichkeiten unseres Lebens zu Verbündeten geworden sind und in der man harte Warheiten, amüsante Verzerrungen und große Statements mit der Leichtigkeit einer Eingebung plaziert oder auch gerne als dialektische Paarung positioniert. Farbe als monochrome Bühne, auf der geschickt, einem Grafitti ähnlich, die rotzige Wahrheit ebenso Platz findet wie die lyrische Schönheit. Die Werke dieser Ausstellung changieren zwischen freien, abstrakten und organischen Formen. Diese sind wenig eindeutig, aber dafür wecken sie Assoziationen und lassen uns den Spagat eines grübelnden Genießens erleben. Eine Künstlerin, der es aus tiefer Überzeugung gelingt, mit verschlossenen Augen zu sehen, der Fassade zu misstrauen und unter die Oberfläche einer Maskarade zu sehen. Der alltägliche Slapstick unserer Aktivitäten wird genau beobachtet und in Bildkürzel verpackt, welche uns Rätsel aufgeben und eine Neugier wecken, die nicht die Lösung des Bildrätsels sucht, vielmehr die eigene Neugier testet und sich selbst neu positionieren möchte. Aufklärung, Rätsel, Flashes und die deutliche aber unterschwellige These: Traue Deinen Augen nicht.

Erfahre Sie mehr http://www.koelner-hug.de/tine-wille/