• Land in Sicht #8 // 08.10.

  • Do, 08.10.2015 ab 20:00 Uhr
  • Café Fleur
    Lindenstr. 10
    50674 Cologne
Land in Sicht #8 // 08.10. - Café Fleur - Köln

Nach über drei Monaten Sommerpause ist es endlich wieder Zeit für Land in Sicht im Café Fleur. Wir freuen uns auf Mercedes Lauenstein, Tristan Marquardt, Lea Sauer und Sirka Elspaß.

Café Fleur 08/10/2015 20h 2€


Infos zu den AutorInnen des Abends

Mercedes Lauenstein, 1988 in Kappeln an der Schlei geboren, arbeitet seit 2009 in der jetzt-Redaktion der Süddeutschen Zeitung und schreibt als freie Autorin Essays und Reportagen für verschiedene Zeitungen und Magazine. Sie lebt in München. Der Roman Nachts ist ihr erstes Buch und 2015 bei Aufbau erschienen. http://www.mercedeslauenstein.de/

Tristan Marquardt, geb. 1987 in Göttingen, lebt in München und Zürich. Sein Debütband "das amortisiert sich nicht" erschien im Frühjahr 2013 bei kookbooks. Er ist Mitglied des Berliner Lyrikkollektivs G13. Seit 2012 kuratiert er die Lesereihe meine drei lyrischen ichs in München, 2015 initiierte er den "Großen Tag der jungen Münchner Literatur" und das erste Treffen junger Lesereihen mit Lyrik-Schwerpunkt. 2013 gewann er den 1. Preis beim Feldkircher Lyrikpreis gemeinsam mit Tabea Xenia Magyar.

Lea Sauer, geb. 1987 in Siegen, 2015 Staatsexamen für Lehramt (Deutsch, Französisch, Kunst) Universität Siegen, ab Oktober 2015 am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Zwischendurch verschiedene Auslandsaufenthalte in Guadeloupe und Paris. Veröffentlichungen in mehreren Anthologien. 2015 auf der Short List des New Voices Awards der Internationalen PEN-Stiftung mit der Kurzgeschichte "Nichts kurz vor der Rue Saint-Blaise". Bald Veröffentlichung der Erzählung "Métro".

Sirka Elspaß, geboren 1995 in Oberhausen, studiert derzeit Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Lebt und arbeitet ebenda. Mitherausgeberin der BELLA triste seit Dezember 2014. http://www.fred-erika.de/