• Buchvorstellung und Film: Der Kölner Karneval in der Zeit des Nationalsozialismus

  • Di, 03.03.2015 ab 19:00 Uhr
  • NS-Dokumentationszentrum Köln
    Appellhofplatz 23-25
    50667 Cologne
Buchvorstellung und Film: Der Kölner Karneval in der Zeit des Nationalsozialismus - NS-Dokumentationszentrum Köln - Köln

Der Historiker Marcus Leifeld stellt am 3.März sein Buch zum Thema vor.

Der Karneval hat für die Stadt Köln und die Region eine herausragende Bedeutung. Dies erkannten auch die lokalen NS-Parteifunktionäre. Die Publikation von Marcus Leifeld legt die komplexe Gemengelage im Karneval, die Netzwerke und Bündnisse, Motive und Taktiken von Tätern, Opfern und Mitläufern. Der Autor stellt dar, wie Nationalsozialisten und Karnevalisten die städtische Gesellschaft mit Hilfe des Karnevals „bei Laune“ hielten und gleichzeitig immer radikaler Andersdenkende und vor allem Kölner Juden ausgrenzten. Das Buch bietet am Beispiel des Karnevals einen genauen Blick auf die komplexen gesellschaftlichen Vorgänge in Köln zwischen 1933 und 1939.

Dazu werden noch einmal die von uns wieder entdeckten Dokumentaraufnahmen vom Rosenmontagszug 1936 (12 Min.) zu sehen sein.

Eine Veranstaltung des NS-Dokumentationszentrums in Kooperation mit Köln im Film e.V.

Am 3.3.2015 um 19.00 Uhr im NS-Dokumentationszentrum Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln Eintritt 4,50 €, erm. 2,00 €