• Tracer - Water For Thirsty Dogs Tour

  • Fr, 11.03.2016 ab 20:00 Uhr
  • Underground Cologne
    Vogelsangerstr. 200
    50825 Cologne
Tracer - Water For Thirsty Dogs Tour - Underground Cologne - Köln

Auf dem diesjährigen Reeperbahn Festival haben Tracer aus Adelaide gezeigt wie er funktioniert der Rock’n’Roll und voraussichtlich tropft der Schweiß immer noch von der Decke der beiden Hamburger Clubs, die den Triumphzug aus Down Under miterleben durften. Es gibt nur wenige auserwählte Bands, die es schaffen die pure Essenz und den Geist des Rock’n’Roll für sich zu ergründen. Tracer gehören zu diesem Kreis. Aktuell sind Tracer auf großer Europa-Tournee im Vorprogramm von Apokalyptica unterwegs, um weitere Fans mit dem Rock’n’Roll-Virus Namens "Water For Thirsty Dogs" zu infizieren. Ab dem 23. Februar 2016 werden Tracer dann ihre Water For Thirsty Dogs Tour 2016 nach Deutschland bringen und insgesamt neun Headline-Shows in den hiesigen Clubs zelebrieren. Tracer spielen am 23.2. in Hamburg im The Rock Café St. Pauli, am 24.2. in Berlin im Musik & Frieden, am 25.2. in Erfurt im Museumskeller, am 26.2. in Dresden im Puschkin Club, am 7.3. in München im Backstage Club, am 8.3. in Stuttgart im Keller Klub, am 9.3. in Frankfurt im Nachtleben, am 10.3. in Dortmund im FZW Club und am 11.3. in Köln im Underground.

„Water For Thirsty Dogs“, welches in den Echo Bar Studios in North Hollywood, Los Angeles aufgenommen und von der Band selbst mit helfender Hand von Tontechniker und Mischpult-Meister Erik Reichers produziert wurde, ist mit dem perfekten Mix aus Hard Rock, Stoner Rock und Grunge nicht nur Tracers bislang beste Platte, sondern ein monumentales Manifest der Leidenschaft, die diese Band motiviert und antreibt.

„Wenn ich Anfang 2014 auf unsere bisherige Entwicklung zurückschaue, kann ich nur sagen, dass die Band, die ich als 16-Jähriger mit meinem Bruder und meinem besten Freund gegründet habe, bislang einen traumhaften Lauf hingelegt hat“, erklärt Sänger und Gitarrist Michael Brown. „Wir haben Fans überall auf der Welt und ein tolles Team hinter uns; wir haben berühmte Produzenten getroffen, die mit uns arbeiten wollten und unser letztes Album, „El Pistolero“, konnte seinen Einstand auf Platz 9 der britischen Rock-Hitparade feiern. Als dann der Vertrag mit unserer bisherigen Plattenfirma auslief, war ich letztendlich dennoch glücklich darüber. Denn damit erlangten wir die Kontrolle über die Band zurück und hatten die Zügel wieder in der eigenen Hand. Die Entscheidung, mit wem wir arbeiten und in welche Richtung sich unsere Musik weiterentwickelt, lag wieder ganz bei uns. Das hat in uns einen neuen Hunger und ein neues Feuer geschürt.“

Das heiße Eisen, das Tracer aus besagtem Feuer ziehen, ist das Fan-finanzierte und absolut selbstbestimmte Album „Water For Thirsty Dogs“. Es ist Tracers drittes Album und zugleich Höhepunkt und Ausdruck von zehn Jahren harter Arbeit, gnadenloser Überzeugung und eines intuitiven Rock’n’Roll-Bewusstseins, welches Tracer nur noch zu weiteren Höhenflügen treiben wird. „Water For Thirsty Dogs“ ist Tracers Rock’n’Roll-Triumphzug - und 2015 ihr Jahr.