• Noh x Contemporary Music: Neue Werke und Podiumsgespräch “Meeting Composers”

  • Mi, 21.10.2015 ab 19:00 Uhr
  • Japanisches Kulturinstitut (The Japan Foundation)
    Universitätsstraße 98
    50674 Köln Cologne
Noh x Contemporary Music: Neue Werke und Podiumsgespräch “Meeting Composers” - Japanisches Kulturinstitut (The Japan Foundation) - Köln

Mitwirkende: Ryoko Aoki – Noh-Sängerin und Performance-Künstlerin (Kulturbotschafterin Japans im Jahre 2015/16) ∣ Toshio Hosokawa – Komponist ∣ Rie Watanabe – Schlagzeug ∣ N.N. - Flöte

Noh ist die klassische Form des japanischen Theaters, in der Schauspiel und Tanz, Poesie und Musik (Gesang und Instrumentalspiel) untrennbar zusammenwirken. Seit den 1950er Jahren haben sich moderne Künstler, u.a. auch Komponisten wie Toru Takemitsu, Joji Yuasa, Toshi Ichiyanagi und Kazuo Fukushima vom eigenartigen Stil des Noh inspirieren lassen. Ryoko Aoki, die sich zunächst umfassend in der traditionellen Noh-Kunst hat ausbilden lassen, versucht seit 2007 insbesondere den Noh-Gesang (Utai) als Element in die Neue Musik einzubringen und Komponisten zu animieren, entsprechende neue Werke zu schreiben. Bislang sind auf diesem Wege 16 Auftragskompositionen entstanden. Eine Auswahl wurde von ihr 2014 auf einer CD mit dem Titel „Noh x Gendai Ongaku“ beim japanischen Label Kojima eingespielt und veröffentlicht (ALCD-98).

Weitere Infos findet ihr auf unserer Homepage - http://www.jki.de/veranstaltungen/konzert-theater/noh-x-contemporary-music-neue-werke-und-podiumsgespraech-meeting-composers.html