• Kafka auf Kurdisch. Über das Schweigen und das Schreiben. Mely Kiyak im Gespräch mit Lal Laleş

  • Di, 13.05.2014 ab 19:00 Uhr
  • King Georg
    Sudermanstraße 2
    50670 Cologne
Kafka auf Kurdisch. Über das Schweigen und das Schreiben. Mely Kiyak im Gespräch mit Lal Laleş - King Georg - Köln

Kafka auf Kurdisch. Über das Schweigen und das Schreiben. Mely Kiyak im Gespräch mit Lal Laleş

Eine Veranstaltung der Akademie der Künste der Welt (Salon No. 24)

Jahrzehntelang war die kurdische Sprache in der Türkei verboten. Mehr als 20 Jahre nach Aufhebung des Verbots, erschweren Sanktionen bis heute die Bewahrung kurdischer Identität und Kultur. Der Lyriker Lal Laleş, dessen Heimatort vom türkischen Militär zerstört wurde, hat es sich zum Ziel gesetzt, nicht nur das traditionelle Repertoire kurdischer Geschichten zu erhalten, sondern auch Werke der Weltliteratur ins Kurdische übersetzen zu lassen.

Mely Kiyak, Schriftstellerin und Journalistin, spricht mit Lal Laleş über das Verlegen von Büchern in einer bedrohten Sprache, über Kulturproduktion im Bürgerkrieg und das Leben im kurdischen Diyarbakir im türkischen Zentralanatolien.

In türkischer und deutscher Sprache

Dienstag, den 13.05.2014 Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 3 €/ ermäßigt 2 € King Georg, Sudermanstraße 2, 50670 Köln