• David Riff – »Schau durch Lenins Augen auf die Bourgeoisie«

  • Mo, 07.04.2014 ab 19:00 Uhr
  • King Georg
    Sudermanstraße 2
    50670 Cologne
David Riff – »Schau durch Lenins Augen auf die Bourgeoisie« - King Georg - Köln

David Riff – »Schau durch Lenins Augen auf die Bourgeoisie«

Vor mehr als 20 Jahren wurde der sowjetische Marxismus-Leninismus unter Beifall von Anti-Kommunisten wie auch westlichen Marxisten auf den berüchtigten Müllhaufen der Geschichte befördert. Doch was verbirgt sich hinter diesem sagenumwobenen »Ost-Marxismus« eigentlich? Welche Beziehung haben Schlüsselfiguren wie Mikhail Lifshitz und Ewald Ilyenkov zur zeitgenössischen kritischen Theorie, und warum sind sie weiterhin Stolpersteine für eine Kulturlinke? Welche Möglichkeiten hat der sogenannte sozialistische Humanismus unter post-sozialistischen, post-humanen Bedingungen? Dieser Fragekomplex wird von David Riff erläutert und anschließend mit Felix Klopotek in einem Gespräch vertieft . Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt.

David Riff ist Schriftsteller, Übersetzer, Künstler und Kurator. Für sein neuestes Projekt übersetzte er Teile des Werkes des sowjetischen Kunstphilosophen Michail Lifschitz. Riff ist Professor an der Rodchenko Moscow School of Photography and Multimedia. Er lebt und arbeitet in Moskau und Berlin. Felix Klopotek ist Publizist, er lebt und arbeitet in Köln.

Montag, der 7. April 2014 Einlass: 19.00 Uhr !!!!!!!!!!!!!!! Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 2/3 EUR King Georg, Sudermanstr. 2, 50670 Köln

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Akademie der Künste der Welt. Salon No. 22

David Riff – »Look at the Bourgeoisie Through the Eyes of Lenin.«

More than 20 years ago, Soviet Marxism-Leninism was swept onto the proverbial ash heap of history, to the applause of anti-communists and Western Marxists alike. But what was this mythical “Eastern Marxism” ? How do key thinkers like Mikhail Lifshitz and Ewald Ilyenkov relate to contemporary critical theory, and why are they still so challenging to a broader cultural left? What can socialist humanism do under post-socialist, post-human conditions? Such are the questions to be introduced by David Riff and to be elaborated in discussion with Felix Klopotek.