• Sick Puppies

  • Di, 15.04.2014 ab 19:30 Uhr
  • Gebäude 9
    Deutz-Muelheimer-Straße 127-129
    51063 Cologne
Sick Puppies - Gebäude 9 - Köln

Auch im scheinbar schnelllebigen digitalen Zeitalter gibt es Geschichten, die man sich nicht ausdenken kann: Im Jahre 2006 beschließen zwei australische Musiker ihr Glück in den USA zu versuchen, finden in Kalifornien einen Drummer und avancieren bereits mit dem Clip zur ersten Single „All The Same“ zum weltweiten Phänomen: Mehr als 75 Millionen Mal klickten YouTube-User das inzwischen legendäre „Free Hugs“-Video bis heute an, auf dem der Australier Juan Mann in einer Shopping Mall in Sydney den Passanten kostenlose Umarmungen anbietet. Einladungen in die großen US-Talkshows wie Jay Leno und Oprah Winfrey folgen auf den Fuß, die Sick Puppies spielen in den folgenden drei Jahren über 600 Konzerte. Ihr 2009 veröffentlichtes Album „Tri-Polar“, verkaufte fast eine halbe Millionen Exemplare, sowie mehr als zwei Millionen Singleauskopplungen. 2011 spielten sie unter anderem auch auf dem Hurricane Festival.

Im vergangenen Jahr meldete sich das Trio mit neuer Musik zurück. Das Album „Connect“ stieg auf Platz 17 der US-Charts ein. Dabei ist „Connect“ der perfekte Name für dieses Album. Sänger und Gitarrist Shimon Moore, Emma Anzai am Bass und Schlagzeuger Mark Goodwin haben wie bei ihren beiden Alben zuvor auf dasselbe Produzententeam Antonina Armato und Tim James/The Rock Mafia gesetzt, nur sind diesmal weitere Akzente mit eingeflossen. In der Produktion von „Connect“ haben Band und Produzenten stark auf die ehrlichste Quelle einer Band gehört: Die Fans. Die Band hat sich Anmerkungen der Fans zu Herzen genommen, dazu zählte z.B., dass die Fans gerne mehr von Emma Anzai’s Gesang hören wollen, jedoch auch die aggressive Seite der Band gerne hören. Tatsächlich kommt Anzai auf „Connect“ mehr Stimmenpräsenz, sowie debütiert sie als Hauptstimme in dem Song „Under A Very Black Sky“. Von der ersten Single „There’s No Going Back“, bis zum ironisch gemeinten, aber wohl politischstem Song „Gunfight“, erheiterte „Connect“ nicht nur die alten Fans, sondern faszinierten auch Neue. Eine hohe Bandbreite an Musik, die verschiedenste Arten von Menschen zusammenführt, um gemeinsam die Energie der Band zu erleben.

Einlass 19.30 Uhr Vvk 14 € (+ Gebühren) VA: Prime Entertainment