• ALLES REIN IN DIE GUTE SUPPE

  • So, 21.09.2014 ab 15:00 Uhr
  • CARLsGARTEN
    Schanzenstraße 6-20
    51063 Cologne
ALLES REIN IN DIE GUTE SUPPE - CARLsGARTEN - Köln

"HOME IS WHERE MY HERD IS"

ESCHI FIEGE ZU GAST IM CARLsGARTEN!

Wenn dieser September so ähnlich wird wie der letzte, dann fällt die Gemüseernte im CARLsGARTEN reichlich aus. Und wohin mit dem ganzen bunten Gemüse? Am besten in den Suppentopf! Was gibt es Schöneres, als nach getaner Gartenarbeit gemeinsam zu kochen, hungrig von der frischen Luft.

Eingeladen haben wir dieses Mal die vegetarische Kochkünstlerin Eschi Fiege aus Wien, die uns in die Kunst der Endlossuppe einweiht. Nach einem alten österreichischen Rezept zeigt sie uns, wie wir eine Suppe ansetzen, die sich endlos ausbauen lässt. Je nach Geschmack und je nach dem, was der Garten (oder der Gemüsehändler eures Vertrauens) hergibt.

❀ DIE ENDLOS-SUPPE – ODER EINE SUPPE WIRD GEKOCHT IM SCHAUSPIEL KÖLN! ❀

Die Endlos-Suppe ist ein Koch-Experiment, bei dem wir versuchen wollen, eine Suppe über einen möglichst langen Zeitraum immer wieder aufs Neue und unter Zugabe neuer Zutaten aufzukochen, um irgendwann die maximale Erinnerungs-Essenz aller jemals in der Suppe verwendeten Gemüse zu erhalten. Jede Karotte, jedes Kräutlein, jedes Gewürz hinterlässt seine Geschmacksspuren in der Endlos-Suppe, auch wenn sie selber längst aufgegessen sind. Als higgsteilchenmäßig-winzige Idee bleibt etwas von allen Lebensmitteln in der Suppe erhalten.

Die Kochkünstlerin Eschi Fiege wird gemeinsam mit den Besuchern den Grundstein für eine solche Suppe erkochen. Mit allem Gemüse, das der Carlsgarten zur Erntezeit und alle Beteiligten bringen. Jeder, der an der Suppe mitkochen will, kann Gemüse bringen. Eine Karotte, eine gelbe Rübe, Sellerie, Kartoffeln, Lauch, Blumenkohl (Karfiol), Kohlrabi, Brokkoli, Erbsen, Erbsenschoten, Kürbis, Grüne oder Gelbe Bohnen (Fisolen), Kräuter wie Liebstöckel, Petersilie. Was immer beliebt ist willkommen.

Alle Gemüse werden in kontemplativer Gemeinschaftsarbeit geputzt, geschnitten und zusammen mit Kräutern und Gewürzen und reinem Wasser während vieler Stunden zu einer Suppe gekocht. Danach wird gemeinsam gegessen. Ein Rest der Suppe wird zurückbehalten. Dieser Rest ist die weitere Basis der Endlossuppe.

Ab sofort muss die Endlos-Suppe täglich gepflegt werden, wie ein Garten. Jeden Tag kommt neues Gemüse dazu und wird in die Endlossuppe hineingekocht und gemeinsam gegessen. Danach wird der wertvolle und immer intensiver werdende Rest noch einmal mit Deckel aufgekocht und über Nacht kühl gestellt. Am nächsten Tag und jedem folgenden Tag geht es genauso weiter. Die Endlos-Suppe wird mit neuem Gemüse bestückt, gekocht, wieder gegessen – wieder mit Deckel abgekocht – das ist wichtig, damit sich keine Bakterien bilden - und wieder gekühlt. Und das geht dann immer und immer so weiter.

Alle Gemüse und andere Zutaten, die wir in die Endlos-Suppe hineinkochen, werden in einem Erinnerungsbuch vermerkt. So kann, wer mag, an jedem Tag der Endlos-Suppe nachlesen, woraus sich die derzeitige magische Geschmacksdichte zusammensetzt. Bei guter täglicher Pflege, kann die Endlos-Suppe schon mal mehrere Wochen halten und uns während der gesamten Laufzeit täglich nähren.

«ESCHI FIEGE»

Eschi Fiege lebt und kocht in Wien. Sie hat Kunst studiert, in der Werbung gearbeitet, Filme gemacht, ist viel gereist und hat nun endlich hinter ihrem Herd den Platz gefunden, an dem sie glücklich ist. In ihrer sonnigen Altbauwohnung am Wiener Naschmarkt bewirtet sie nach Herzenslust zur Mittagszeit Freunde und Freunde von Freunden und verrät mit diesem Buch ihre liebsten vegetarischen Rezepte.

http://lovekitchen.jimdo.com/