• Migrationsregime nach dem "Arabischen Frühling"

  • Fr, 12.06.2015 ab 20:00 Uhr
  • King Georg
    Sudermanstr. 2
    50670 Cologne
Migrationsregime nach dem "Arabischen Frühling" - King Georg - Köln

Salon Bernhard Schmid – Migrationsregime nach dem »Arabischen Frühling«

Fr 12 6 2015 Einlass: 20:00, Beginn: 21:00 Ort: King Georg, Sudermanstraße 2, 50670 Köln Eintritt: 3€

In deutscher Sprache

Wie hat sich das Migrationsregime nach dem "Arabischen Frühling" verändert? Nordafrika ist lange Zeit eher als Herkunftsregion von Auswanderern betrachtet worden. Längst jedoch sind die arabischsprachigen Länder selbst Durch- und Einwanderungsländer. Menschen aus dem subsaharischen Afrika oder syrische Bürgerkriegsflüchtlinge versuchen von dort in die EU zu gelangen. Aber Länder wie Libyen oder die Golfmonarchien sind zugleich Länder mit massiver Einwanderung von Arbeitssuchenden. Die Regierungen und Zivilgesellschaften dieser Länder reagieren jedoch jeweils unterschiedlich auf diese Veränderungen. Weiterlesen... http://www.academycologne.org/de/article/534migrationsregimenachdemarabischen_fruehling


Salon Bernhard Schmid – Migration Regimes after the „Arab Spring“

Fri 12 6 2015 Doors open: 20:00, Start: 21:00 Venue: King Georg, Sudermanstraße 2, 50670 Cologne Entrance: 3€

In German

How did the methods of governing migration change after the „Arab Spring“? Considered for some time as regions from where emigrants originated, Arab-speaking countries in North Africa are today transit and immigration countries themselves. People from sub-Saharan Africa or refugees fleeing from the Syrian war are trying to reach Europe from these areas, while countries such as Libya or the Gulf monarchies are experiencing massive immigration of people relocating in search of work. Both governments and civil societies in these countries have reacted differently to the changes. Read more... http://www.academycologne.org/en/article/534migrationregimesafterthearabspring