• Duo TAIKO SAITO & FRANÇOIS DE RIBAUPIERRE

  • Do, 22.10.2015 ab 20:30 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
Duo TAIKO SAITO & FRANÇOIS DE RIBAUPIERRE - LOFT Köln - Köln

Taiko Saito - marimb., vibr., François de Ribaupierre - reeds

Die warme, tiefe Farbe der Baßklarinette mischt sich mit den transparenten, sphaerischen Klängen des Vibraphons und den erdigen Impulsen der Marimba zu einem subtilen, verspielten Gesamtsound. Mit eigenen Kompositionen und verschiedenen Elementen aus Jazz und improvisierter Musik gestalten die japanische Marimba- und Vibraphonvirtuosin Taiko Saito und den Jazzklarinettist Francois de Ribaupierre ein kammermusikalisches Erlebnis von spannungsreicher Vielfalt und erzählerischer Qualität. Alles fliesst, alles verändert sich und die Musik zieht die Zuhörer in ihren Bann.

Taiko Saito hat ihre eigene musikalische Sprache, die von verschiedensten Musikstilen beeinflusst wurde. Sie ist sowohl in der Jazz- als auch in der klassischen Musikszene als Vibraphonistin, Marimbistin und Komponistin tätig. 1976 geboren in Sapporo, Japan, begann sie im Alter von 6 Jahren Marimba zu spielen und später Klavier und Schlagzeug zu lernen. Sie nahm acht Jahre lang Unterricht bei der Marimba-Virtuosin Keiko Abe, studierte an der Toho School of Music in Tokyo und schloss als bis dahin erste diplomierte Marimbaphon-Solistin ab. 1997 begann sie sich mit Improvisation und Komposition zu beschäftigen und erweiterte ihre musikalischen und technischen Möglichkeiten auf den Mallet-Instrumenten. Später begegnete sie der Musik David Friedmans, die ihr neue Wege aufzeigte. 1998 ging sie nach Berlin, um unter anderem bei David Friedman und Jerry Granelli an der Universität der Künste zu studieren. 2006 veröffentlichte sie ihre erste CD zusammen mit dem Pianisten Niko Meinhold bei Pirouet Records. Taiko Saito spielte mit verschiedenen Orchestern wie dem Sapporo Symphony Orchestra, dem L'Orchestre d´Auvergne sowie mit verschiedenen Bands in Japan, Deutschland, Frankreich, Belgien, Südkorea, Kolumbien, Island, den USA und der Schweiz. Auf internationalen Wettbewerben gewann sie bereits mehrere Preise.

http://www.taikosaito.net/

Françoise de Ribaupierre wuchs in Lausanne auf, und erhielt schon sehr früh Klavier-, Saxophon- und Klarinettenunterricht. Er studierte Saxophon und Arrangement/Komposition an der Musikhochschule Köln, sowie Klarinette bei John Ruocco an der Musikhochschule in Brüssel. Bereits in Lausanne leitete er verschiedene eigene Formationen, für die er komponierte und arrangierte. Francois de Ribaupierre ist Mitglied mehrerer Jazzformationen verschiedener Stilrichtungen (Cologne Saxophone 5tet, Terrence Ngassa Afro-Enthno 6tet). Der sensible und hochkarätige Musiker stand bereits mit Michael Brecker, Dave Liebman, Bob Mintzer und Maria Schneider auf der Bühne. Die eigene Musik präsentiert Francois de Ribaupierre mit seinen beiden Formationen, dem François de Ribaupierre Trio und dem François de Ribaupierre 4tet ("Shades of Silence", TCB, 2008), dem Trio mit Gitarre sowie mit Carambolages, eine Reihe von Jazz-Literatur Konzerten, für welche Francois de Ribaupierre nach literarischer Vorgabe komponiert und arrangiert.

http://www.francois-de-ribaupierre.de/