• Lesung und Publikumsdiskussion zu Drachenmahr mit Robert Corvus

  • Di, 11.08.2015 ab 19:30 Uhr
  • Hiveworld
    Mauritiussteinweg 96
    50676 Cologne
Lesung und Publikumsdiskussion zu Drachenmahr mit Robert Corvus - Hiveworld - Köln

Inhaltsangabe: Einst zwang die Glasbläserin Josefa einen mächtigen Drachen unter ihre Herrschaft und bewahrte so die Stadt vor der Vernichtung. Seitdem sind Jahrzehnte vergangen und noch immer halten starke Ketten das Monstrum in der Kathedrale. Nach dem Krieg streifen die Geister von Tausenden Erschlagener durch das Leidende Land. Niemand kann die Stadt verlassen. Niemand entkommt den Albträumen, die die Kinder des Drachen säen. Als die junge Zarria dem Mord am Obristen der Drachengarde nachgeht, wird sie zur Figur im Lügen- und Intrigenspiel der Patrizier. Doch Zarria vertraut nicht auf Schmeicheleien, sondern auf ihren Verstand. Sie erkundet die dunklen Geheimnisse der Stadt, die zu Füßen des Drachen liegt ...

Kurzvita: Robert Corvus wurde 1972 in Bramsche geboren. Heute lebt er in Köln. Er arbeitete als Unternehmensberater und Projektleiter für internationale Großkonzerne. 2013 machte er die Schriftstellerei zu seinem Hauptberuf. Als Bernard Craw schrieb Corvus zunächst Romane in den Welten von BattleTech (Science-Fiction) und Das schwarze Auge (Fantasy). Inzwischen schreibt er gelegentlich für Perry Rhodan (Science-Fiction), den Schwerpunkt seiner Arbeit bilden jedoch eigenständige Fantasytitel, die im Piper-Verlag erscheinen. Die Trilogie Die Schattenherren und der Einzelband Schattenkult haben ihn als wichtigen Vertreter der deutschsprachigen Dark Fantasy etabliert. Mit Grauwacht führte er die Leser in eine Welt, in der die Menschheit in ewiger Nacht lebt. In seinem neuesten Werk, Drachenmahr, erkundet eine junge Frau die Geheimnisse einer abgeschiedenen Metropole, die zugleich von einem Drachen lebt als auch unter ihm leidet. Corvus hört laute Musik für Leute mit langen Haaren, tanzt Standard und Latein und geht gern ins Kino. Mehr über Autor und Werk kann man auf http://www.robertcorvus.net/ erfahren.