• VERNISSAGE | MARC HUNZIKER | Let the hand grasp it | 21.05.2015 | 19.00 Uhr

  • Do, 21.05.2015 ab 19:00 Uhr
  • SSZ Sued / Off Galerie
    Otto- Fischer- Strasse 5
    50674 Cologne
VERNISSAGE | MARC HUNZIKER | Let the hand grasp it | 21.05.2015 | 19.00 Uhr - SSZ Sued / Off Galerie - Köln

Wir freuen uns am Donnerstag den 21.MAI 2015 um 19 Uhr die Ausstellung "Let the hand grasp it" von Marc Hunziker zu eröffnen. Der junge Schweizer Künstler präsentiert im SSZ Sued seine erste Solo Show in Deutschland.

Wenn Geschichte »Zeit« IST, was sie zu sein beansprucht, dann ist der Aufstand ein Moment, der in die Zeit hinein- und aus ihr herausbricht, den »Lauf« der Geschichte unterbricht. Wenn der Staat Geschichte IST, was zu sein er beansprucht, dann ist die Insurrektion der verbotene Augenblick, eine un- verzeihliche Leugnung der Dialektik – ein verrückter Tanz, der Zauber eines Schamanen an einer »unmöglichen Stelle« im Universum. Geschichte lehrt, daß die Revolution »permanent«, zumindest aber von Dauer ist, während der Aufstand sich »temporär« ereignet. In diesem Sinne ist ein Aufstand wie ein »Erlebnis- höhepunkt« – im Gegensatz zu »gewöhnlichem« Bewußtsein und Erleben.

If History IS "Time," as it claims to be, then the uprising is a moment that springs up and out of Time, violates the "law" of History. If the State IS History, as it claims to be, then the insurrection is the forbidden moment, an unforgivable denial of the dialectic-- shimmying up the pole and out of the smokehole, a shaman's maneuver carried out at an "impossible angle" to the universe. History says the Revolution attains "permanence," or at least duration, while the uprising is "temporary." In this sense an uprising is like a "peak experience" as opposed to the standard of "ordinary" consciousness and experience

  • Hakim Bey

Die Ausstellung ist regulär Fr & Sa von 14.00 - 18.00 Uhr geöffnet.