• Kent Carter String Trio + Theo Jörgensmann

  • Mo, 09.11.2015 ab 20:30 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
Kent Carter String Trio + Theo Jörgensmann - LOFT Köln - Köln

Albrecht Maurer - violine, Vincent Royer - viola, Kent Carter - bass Gast: Theo Jörgensmann - Klarinette

“Das Kent Carter String Trio ist ein Zusammentreffen von Meistern der Improvisation, das immer anregend ist. Sie kreieren eine überzeugende Sammlung unterschiedlicher musikalischer Wechselwirkungen. Viele Leute werden gefesselt sein von der Einzigartigkeit des Klanges und der unglaublichen Schönheit dieser Musik... ” Steven Loewy - Cadence Magazine / Kanada

Der legendäre Bassist Kent Carter ist nach Jahren wieder im Loft zu Gast. Er gründete 1983 das erste Streichtrio im Jazz und steht für einen kammermusikalischen Sound mit Gleichberechtigung aller Instrumente. Mit Albrecht Maurer und Vincent Royer hat er zwei der versiertesten Streicher des Genres im Gepäck und mit Theo Jörgensmann einen Grossmeister der Klarinette. Er ist langjähriger Freund und Weggefährte und erweitert das Trio auf einzigartige Weise.

Kent Cart arbeitete seit 1964 mit Paul Bley, Carla Bley, Michael Mantler, Steve Lacy, Don Cherry, Gato Barbieri, Alan Silva, Mal Waldron, Michael Smith, Bobby Bradford, Max Roach, Enrico Rava, Roswell Rudd, Derek Bailey, John Stevens, Trevor Watts, Steve McCall und vielen anderen zusammen. 1970 ging er mit Steve Lacy nach Paris und spielte mehr als 10 Jahre lang in Lacy´s Quintett. Daneben gründete er das Trio TOK mit Takashi Kako und Oliver Johnson, mit zahlreichen Aufnahmen in Japan und für ECM in Europa. Außerdem spielte er mit Archie Shepp, Mal Waldron, Anthony Braxton, John Tchicai, Trevor Watts, Don Cherry und vielen anderen. Kent Carter unterrichtete in den darauf folgenden Jahre an der Beaux Art School in Angouleme. In dieser Zeit tourte er mit The Magic Circus theatre company (Jerome Savory ) mit Stravinsky's "Geschichte vom Soldaten" durch Südeuropa, spielte mit dem Poitou-Charntes Symphony und trat mit dem Limousin Chamber Orchestra for 20th century music auf. Kent Carter war Mitglied des Trios DETAIL mit John Stevens - drums und Frode Gjerstad - tenor sax. Konzerte und Festivals in Norwegen und England und spielt auf dem Album "Less is More" mit Billy Bang Violine. Er gründete das Kent Carter Project mit Klaus Kugel, Charlie Mariano, Karl Berger und Albrecht Maurer. Konzerttourneen in Deutschland, Österreich und Luxemburg. Er war Mitglied des Vysniauskas - Jörgensmann Quintets, sowie von Theo Jörgensmann Fellowship mit Charlie Mariano, Petras Vysniauskas, Karl Berger, Klaus Kugel. Mit der Petras Vysniauskas Group mit Oliver Lake, Karl Berger, Klaus Kugel konzertierte er in Litauen, Russland und Deutschland. Mit dem St. Christopher Chamber Orchestra – (Vilnius Litauen) und dem Petras Vysniauskas Quartet gastierte er auf dem Jazz Festival Berlin. In Frankreich konzertierte er mit dem Don Cherry Memorial Ensemble mit Dewey Redman und gründete das Trio VOYAGE mit dem Sänger Benat Achiary und David Holms - Percussion.