• 12.11.-15.11. // THEATER 1000 HERTZ // DER SEE

  • So, 15.11.2015 ab 19:00 Uhr
  • ORANGERIE - THEATER IM VOLKSGARTEN
    Volksgartenstrasse 25
    50677 Cologne
12.11.-15.11. // THEATER 1000 HERTZ // DER SEE - ORANGERIE - THEATER IM VOLKSGARTEN - Köln

Theater

DO 12.11.2015 / 20.00 h FR 13.11.2015 / 20.00 h SA 14.11.2015 / 20.00 h SO 15.11.2015 / 19.00 h

Eintritt: 16 Euro, 10 Euro ermäßigt, 3 Euro mit Köln-Pass

„Im Anfang war ich groß. Ich war der viertgrösste meiner Art auf der Erde. Mein Wasser schimmerte tiefblau. Von einem Ende meines Ufers konnte man das andere nicht sehen!“

Ein See verschwindet. Der Aralsee – das blaue Meer, der See Oxiana des Altertums, die Oase Zentralasiens, trocknet aus. Einst so groß wie Irland, hat der See innerhalb weniger Jahrzehnte 90 Prozent seines Volumens verloren. Das daraus entstandene ökologische Desaster gilt als eine der größten, vom Menschen verursachten Umweltkatastrophen der Welt.

THEATER 1000 HERTZ lässt den Aralsee selbst seine Geschichte erzählen und wählt somit einen ungewöhnlichen Ansatz für dieses Thema. Über die Jahrhunderte beobachtet der See, wie sich seine Umgebung verändert, der Mensch immer stärker in diese eingreift und sie letztlich zerstört. Er erzählt von den Entwicklungen, die zu seinem Verschwinden führten, von geopolitischen Einflüssen und skrupellosen Machtinteressen. Und von den Menschen, die an seinem Ufer leben. Von Raya, Aziza, Lusya und Inabat, deren Schicksal eng mit dem seinen verknüpft ist.

„DER SEE” stellt die grundlegende Frage, wie wir eigentlich leben wollen – sowohl miteinander als auch auf der begrenzten Ressource Erde.

mit Sunga Weineck Text und Inszenierung: Christina Vayhinger Dramaturgie: Karoline Bendig Ausstattung: Vanessa Laumann Licht: Patric Brück

Trailer zum Stück: https://www.facebook.com/100002497064863/videos/916165358476691/

http://www.theater1000hertz.de/ http://www.facebook.com/theater1000hertz.de

Gefördert von: Kulturstiftung Matrong, Kulturamt Stadt Köln