• Literatur in den Häusern der Stadt

  • Fr, 29.05.2015 ab 18:00 Uhr
  • Atelierhaus Quartier Am Hafen
    Poller Kirchweg 78-90
    51105 Cologne
Literatur in den Häusern der Stadt - Atelierhaus Quartier Am Hafen - Köln

WAR EINMAL EIN BUMERANG - Das Leben des Joachim Ringelnatz

Autorenlesung: Hilmar Klute

Joachim Ringelnatz (1883 – 1934) ist als Dichter schräger Reime bekannt, die längst fester Bestandteil des deutschen Literaturkanons sind. Viel weniger weiß die Öffentlichkeit über das Leben dieses Ausnahmekünstlers. In seinem aufwendig recherchierten und brillant geschriebenen Buch zeigt Hilmar Klute (Foto) den Dichter nun in voller Größe – als Künstler, der die turbulente Zeit, in der er lebte, kongenial in Werk und Wirken spiegelte. Bei seinen Nachforschungen fand Hilmar Klute nicht nur das frühere Münchener Wohnhaus von Ringelnatz, er stieß auch auf bislang unentdeckte Gedichte und auf einen eindrucksvollen Bericht über dessen letzte Stunden.

Hilmar Klute (geboren 1967 in Bochum) ist »Streiflicht«-Chef und Redakteur der Süddeutschen Zeitung. 2012 veröffentlichte er den Essay »Wir Ausgebrannten: Vom neuen Trend, erschöpft zu sein«.

KARTEN 20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Im Anschluss an die Lesung um 19 Uhr laden die Gastgeber Ihre Gäste herzlich zur Vernissage der von Katharina Maderthaler kuratierten Gruppenausstellung »STRUMENTI« (Taka Kagitomi, Michel Sauer, Christian Schreckenberger) und zum darauffolgenden Residenzshowing der Tanzresidenz Im Rahmen des ZAIK.