• Hans Lüdemann solo: „das echte Klavier“

  • Fr, 27.02.2015 ab 06:00 Uhr
  • LOFT Köln
    Wissmannstr. 30
    50823 Cologne
Hans Lüdemann solo: „das echte Klavier“ - LOFT Köln - Köln

Hans Lüdemann - piano, virtual piano

Die Prozesse des Komponierens und Improvisierens sind eng verwandt. Beide müssen in Bewegung und im Fluss bleiben, sich verändern. Im Solo-Konzert von Hans Lüdemann kann man diese Prozesse live miterleben. Als Solopianist kann er die klanglichen Möglichkeiten des Instruments voll ausschöpfen und erforschen mit vielschichtigem, expressiven und hochvirtuosem Spiel - geerdet im Jazz, aber vor universellem und weit offenem musikalischen Horizont. Diese enormen musikalischen Räume werden noch erweitert mit gesampelten und dadurch modulierbaren Klavierklängen - dem „virtuellen Klavier“. Das eröffnet mikrotonale Räume und ermöglicht das Spiel „zwischen den Tasten“, wie es schon auf seiner 3. Solo CD „Between the keys“ zu hören war und ist inzwischen zu einem festen Bestandteil seines „Sounds“ geworden ist. Was ist noch „echt“ und was „falsch“? - „das echte Klavier“ spielt mit verschiedenen Ebenen der Musik, des Rhythmus, der Realität. Seit „Between the keys“ hat Lüdemann international eine Reihe von Solokonzerten gegeben, darunter eines zur Eröffnung des neuen „Budapest Music Center“ 2013. In dieser Zeit haben sich neues Repertoire und neue Improvisationstechniken entwickelt, die zum Teil in diesem Jahr auf einer neuen Solo-CD zu hören sein werden - auch live im LOFT aufgenommen. Manche Idee könnte aber erstmalig am heutigen Abend erklingen. Zu den neuen Kompositionen zählt auch die „Arabesque“, eine Auftragskomposition für Steinway & Sons zu deren Jubiläum 2013. Nach der ECHO-Auszeichnung 2013 für „die kunst des trios“ wurde die neueste Hans Lüdemann - Produktion aus dem LOFT, „Timbuktu“, just als eines der Alben des Jahres 2014 von jazztokyo.com ausgewählt.