• Heide Göttner-Abendroth: Matriarchat heute und morgen – die politische Bedeutung der Matriarchatsforschung für neue Gesellschaftsformen

  • Sa, 21.11.2015 ab 17:30 Uhr
  • Kolbhalle
    Helmholtzstraße 8
    50825 Cologne
Heide Göttner-Abendroth: Matriarchat heute und morgen – die politische Bedeutung der Matriarchatsforschung für neue Gesellschaftsformen - Kolbhalle - Köln

Die wissenschaftliche Arbeit von Heide Göttner-Abendroth dient der Erforschung der matriarchalen Kulturen weltweit in Vergangenheit und Gegenwart. Sie begründete die moderne Matriarchatsforschung und gab eine neue Definition von „Matriarchat“ als gender-egalitäre, auf Konsens beruhende, bedürfnis- und nicht macht-orientierte Gesellschaften, die sie anhand der heute noch lebenden matriarchalen Gesellschaften gewonnen hat.

Sie entwickelte daraus eine tiefgreifende Kritik an der später aufgekommenen patriarchalen Gesellschaftsform. Zugleich zeigt sie praktische Wege auf, die aus der heutigen „kranken“ Gesellschaft herausführen können. Die politischen Formen der matriarchalen Gesellschaft zeigen sich, auf heutige Probleme angewandt, als brisant und hochaktuell. Wenn wir diese matriarchalen Lebensform immer tiefer zu verstehen versuchen, kann sie uns das Rüstzeug in die Hand geben, um die dringend nötigen gesellschaftliche und politische Veränderungen herbeizuführen.

Ab 17:00 vegane Speisen. Eintritt: frei https://membranfestival.wordpress.com/vorschau-2/m17/