• LUAH (int.) // Tonfink, Lübeck

  • Sa, 30.11.2019 ab 20:00 Uhr
  • Tonfink - Kulturcafé & Bar
    Große Burgstraße 46
    23552 Lübeck
LUAH (int.) // Tonfink, Lübeck - Tonfink - Kulturcafé & Bar - Lübeck

Die Kölner Band LUAH setzt sich aus drei filigran agierenden Musikerinnen zusammen, die mit ihren Arrangements und der ungewöhnlichen Instrumentierung etwas ganz Neues schaffen. Die Kompositionen stammen von der Frontsängerin Elsa Johanna Mohr und vereinen sowohl Jazz-, Folk-, als auch Popelemente. Sie bedienen sich der englischen und seit neustem auch der portugiesischen Sprache. Abgeleitet vom portugiesischen Wort „lua“ (dt.: Mond) entstand auch der Name der Band. Zu dritt begeben sich die Frauen auf die Suche nach neuen und andersartigen Farbtönen und führen die Zuhörer in unterschiedlichste Welten. Immer wieder verflechten sich die drei Stimmen zu einem einzigartigen Farbgewebe und führen in Kombination mit einem jazzigen Gitarrensound zu einem ausdrucksstarken und unkonventionellen Klangbild. Vor allem Sängerinnen wie Joni Mitchell und Becca Stevens haben die Band inspiriert. LUAH hat sich "eine eigene Nische mit sonnigen Vokalsätzen, folkigen Arrangements und jazzigen Harmonien erarbeitet. Dabei lassen sich Verwandschaften zur frühen Joni Mitchell herauslauschen, eine Prise akustisches Dream-Pop-Feeling kommt hinein, und die Würze entsteht durch Samba- und Bossa-Einstreuungen ins Repertoire. Detailverliebt sind die Songs immer, platzieren clean gespielte E-Gitarre, Ukulele und Glockenspieleffekte als unaufdringliche Partner für die hellen Vokalisen." - Stefan Franzen, JAZZTHINGBesetzung:Elsa Johanna Mohr (vocals, ukulele, percussion, composition)Lena-Larissa Senge (vocals, synths, chimes, percussion)Ula Martyn-Ellis (e-guitar, vocals)---Die drei Musikerinnen der Kölner Band LUAH lernten sich während ihres Musikstudiums in Osnabrück kennen und gründeten im Sommer 2017 die Band LUAH. Im Dezember 2018 nahm die Band nun endlich ihr erstes Album mit dem Namen „Sunlit“ auf, welches am 29.März 2019 unter dem Osnabrücker Label timezone erscheinen wird. Der Name des Albums kam zu Stande, da sich auch ein gleichnamiges Stück auf der CD befindet. „Sunlit“ (dt.: sonnenbeschienen) bildete da einen besonders schönen Gegensatz zu dem lyrischen Bandnamen LUAH (dt.Mond), der die Poesie und die verspielte Verträumtheit der Stücke sehr gut zur Geltung bringt. Die Bandmitglieder von LUAH sind die Sängerin Elsa Johanna Mohr, die Sängerin Lena-Larissa Senge und die Gitarristin und Sängerin Ula Martyn-Ellis.Die australische Jazz-Gitarristin, Sängerin und Komponistin Ula Martyn-Ellis (1992) studierte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück u.a. bei Frank Wingold, Andreas Wahl und Simin Tander. Seit Studienabschluss 2017 ist sie als freischaffende Musikerin, Lyrikerin und Pädagogin in ihrer Wahlheimat Köln tätig. Zu den Projekten, bei denen sie regelmäßig mitwirkt, gehören LUAH, das Swagtett und ihr eigenes Trio, boy who ate the sun.Die Sängerin und Komponistin Lena-Larissa Senge (1993) aus Bad Salzuflen, studierte von 2012-2017 Jazzgesang am Institut für Musik in Osnabrück, u.a. bei Anne Hartkamp, Simin Tander und Efrat Alony. Nach Abschluss ihres Bachelorstudiums zog es sie nach Köln, wo sie neben ihrem Masterstudium in Musikvermittlung derzeit als Musikerin und Vokalpädagogin arbeitet. Seit ihrem Gesangsstudium komponiert und arrangiert sie für ihre eigene Band LARIZA und ist Teil unterschiedlicher künstlerischer Projekte. Zu ihren vier Hauptprojekten zählen LUAH, LARIZA (modernjazz), Inspiration, Dear! (traditional vocal jazz quartet) und das Landesjugendjazzorchester NRW.Elsa Johanna Mohr (*1990), gebürtig aus Düsseldorf, studierte zuerst portugiesische Literaturwissenschaft in München und lebte insgesamt 1 1/2 Jahre in Brasilien, wo sie die brasilianische Sprache und Musik lieben lernte - diese bildet einen großen Schwerpunkt in ihrem musikalischen Schaffen, der sich neben Jazz/ Folk und Popeinflüssen auch in ihrer Band LUAH bemerkbar macht. Seit 2015 studiert sie Jazzgesang in Osnabrück, wo sie u.a. Unterricht bei Simin Tander, Anne Hartkamp, Tobias Christl, Esra Dalfidan und Efrat Alony erhielt. Wie die beiden anderen Musikerinnen, hat es auch sie nach Köln gezogen, wo sie als Sängerin und Komponistin in den Bandprojekten LUAH, ANTIGUA (Gypsyjazz/ World Music) und MAGIA ENCANTA (brazilian jazz/pop) involviert ist.________________________https://www.facebook.com/trioluah/https://www.elsajohannamohr.de/luahhttps://www.youtube.com/watch?v=nVwXKfo3-rw---Foto: Ida Alva