• Gegen den Strom

  • Mi, 13.11.2019 ab 20:00 Uhr
  • BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit e.V. Mönchengladbach
    Bismarckstraße 97–99
    41061 Mönchengladbach
Gegen den Strom - BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit e.V. Mönchengladbach - Mönchengladbach

FILMDie Endvierzigerin Halla ist nicht nur Chorleiterin in Reykjavik, sondern führt auch ein geheimes Doppelleben als gerissene Öko-Aktivistin. Sie wirft Bekennerschreiben vom Dach der Universität und unterschreibt als »Bergfrau«. Bald wird sie landesweit von der Polizei gesucht, und ihre Ein-Frau-Aktionen werden in den Medien als »Akte ausländischer Terrorgruppen« diskreditiert, weil Halla internationale Bergbaukonzerne wie Rio Tinto Group und chinesische Investoren abschreckt, die von der heimischen Regierung unterwürfig hofiert werden. Als Hallas Antrag auf Adoption eines Kindes nach vier Jahren Wartezeit überraschend stattgegeben wird, muss sie sich zwischen ihrem zukünftigen Mutterglück mit der vierjährigen Nika und ihrer tiefen Überzeugung als Umweltaktivistin entscheiden. Sie wählt allerdings beides, kann das aber nur mit Hilfe ihrer eineiigen Zwillingsschwester Ása verwirklichen.Frankreich/Island 2018, R.: Benedikt Erlingsson, 101 Min.Mi, 13.11.19, 20:00, 3€Bitte holen Sie reservierte Karten bis spätestens15 Minuten vor Vorstellungsbeginn ab!