• Regionale Lesestunde: Mit dem Fahrrad und Aphasie durch Europa

  • Do, 14.03.2019 ab 16:00 Uhr
  • Stadtbibliothek Magdeburg
    Breiter Weg 109
    39104 Magdeburg
Regionale Lesestunde: Mit dem Fahrrad und Aphasie durch Europa - Stadtbibliothek Magdeburg - Magdeburg

In der Reihe „Regionale Lesestunde“Trotz Schlaganfall mit dem Rad durch EuropaDie Diagnose Aphasie bedeutet den Verlust des Sprachvermögens. Mit Mitte vierzig ereilte Helmut Glogau nach einem Schlaganfall dieses Schicksal. Wie er dennoch wieder ins Leben zurückfand, erzählt der dreifache Familienvater in einer musikalischen Lesung am Donnerstag, 14. März, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek. In der Reihe „Die Regionale Lesestunde“ stellt er dann sein Buch „Mit dem Fahrrad und Aphasie durch Europa“ vor.Sein Buch ist ein wahrer mutiger Bericht über den Verlust und das Wiedergewinnen von Sprache. Für Helmut Glogau gibt es zwei Leben, eins vor seinem Schlaganfall und eins danach. Die teilweise Aphasie machte zunächst selbst einfaches Plaudern unmöglich, stattdessen musste er um jedes Wort ringen. Dennoch verfolgt der einstige Chemie-Ingenieur bald einen zunächst unrealistischen Traum: er will unbedingt reisen. Dank seiner Abenteuerlust und Neugier erobert er sich einen Teil seiner Selbständigkeit zurück und durchquert mit Unterstützung seiner Frau in den kommenden Jahren Europa auf einem gebrauchten Fahrrad. Von Dänemark bis Italien, von Tschechien bis Irland – bei Wind und Wetter kämpft er sich durch nicht weniger als 36 Länder. Die Kommunikation ist dabei selten ein Problem, denn im Ausland funktioniert sie oftmals ohne Worte. Seine Fahrradreisen werden für den gebürtigen Stendaler schließlich zu Reisen durch das eigene Leben: Kindheits- und Jugenderinnerungen blitzen immer wieder auf.Zur Lesung wird Helmut Glogau von einer Harfe begleitet. Alle interessierten Besucher sind herzlich zur „Regionalen Lesestunde“ mit Helmut Glogau am Donnerstag, 14. März, um 16 Uhr in der Zentralbibliothek am Breiten Weg willkommen. Der Eintritt ist frei.