• Hexenjagd

  • Sa, 30.05.2020 ab 19:30 Uhr
  • Staatstheater Mainz
    Gutenbergplatz 7
    55116 Mainz
Hexenjagd - Staatstheater Mainz - Mainz

HEXENJAGDvon Arthur Miller (1953)Parris ist Pastor in Salem. Eines Nachts überrascht er die jungen Mädchen des Ortes, darunter seine Tochter, bei obszönen Tänzen im Wald. Für den Pastor steht fest, was der auswärtige Hexenspezialist Hale bestätigt: Es kann sich nur um Hexerei handeln. Dankbar für diese Ausrede, spielen die Mädchen mit, erklären sich für verhext und stoßen tödliche Beschimpfungen aus. Im wahnhaften Kampf gegen das Böse hat der Denunziant immer Recht: In Salem bricht eine Verfolgungshysterie aus, die ein Teil der Bevölkerung geschickt zum eigenen Vorteil zu nutzen weiß. Egoistische Interessen bestimmen die Anschuldigungen und Unschuldige finden sich im Gefängnis oder auf dem Scheiterhaufen wieder. Vor dem Hintergrund der hysterischen Jagd auf Kommunisten in den 1950er Jahren in den USA schrieb Arthur Miller Hexenjagd. Wie steht es heute mit der Gültigkeit des Textes? Findet sich auch in unserer Gesellschaft ein entsprechender Nährboden für Verfolgungswahn und Massenhysterie, wenn wir glauben, gegen das Böse zu Felde zu ziehen?