• CULK & Wolf Mountains • schon schön • Mainz

  • Mi, 16.10.2019 ab 20:00 Uhr
  • Kulturclub Schon Schön
    Große Bleiche 60-62
    55116 Mainz
CULK & Wolf Mountains • schon schön • Mainz - Kulturclub Schon Schön - Mainz

Mi 16.10.2019Culk & Wolf MountainsEinlass: 19:30 Beginn: 20:00VVK 12,00 € AK 15,00 €Präsentiert von OxFanzine, livegigs, DIFFUS Magazin, prettyinnoise.de, taz Popblog & ByteFMTickets gibt es ab sofort in unserem Ticketshop auf www.schon-schoen.de, ohne Gebühren & als schickes Hardticket im café blumen sowie an allen bekannten VVK-Stellen.CulkÜber Machtverhältnisse, Beziehungen und das kleine Unausgesprochene, zwischen Zeitlosigkeit und Zeitgeist: Die Band CULK veröffentlichte Anfang des Jahres ihr selbstbetiteltes Debütalbum. Die junge Wiener Formation überrascht mit unerwartet schönen Spannungsmomenten und Melodiebrüchen - hin- und hergerissen zwischen meditativer Trance, aufgewühltem Sein und purer Ekstase. Verzerrte, kantige Gitarren, Rhythmuswiederholungen aus dem Hause Psychedelic Rock, 60er Jahre Nonchalance à la Velvet Underground treffen Spuren von Shoegaze und Post-Punk. Das Resultat: von einer kalten Decke eingewickelt zu werden – wohlig und trotzdem unbequem, einladend und trotzdem herausfordernd, zugänglich und trotzdem komplex. Ein ausgeklügeltes Album zum immer wieder Hören.Ein besonderer Zauber ist dem prägnanten Gesang der Multi-Instrumentalistin Sophie Löw geschuldet. Ihre erhabene Stimme berührt, berauscht und fasziniert gleichermaßen. Eine Stimme, die Tiefe und Raum gibt, die trotz der musikalischen Lautstärke ruhig und zerbrechlich bleibt. Die oft ungreifbaren Emotionen, die in der Luft liegen, mit denen beschäftigen sich die vier Musiker_Innen. Aggression, passive Gewalt, die Gefühlsbredouille, in der man oft steckt. Zwischen den Walls of Sound, den lauten Gitarren und Klangwolken findet sich als Besonderheit der Band der bewusste Mix von englischsprachigen und deutschsprachigen Lyrics. Sprachliche Werkzeuge, die ganz bewusst so verwendet werden, mal konkreter und kälter, dann wieder runder und melodiöser. CULK kanalisieren das Aufeinanderprallen von Kontrasten absichtlich in ihrer Musik. Mit ihrem Album eröffnen sie musikalisch eine mysteriöse Welt mit einem Sound der hallt und spukt. Die surrenden und effektverzerrten Gitarren verbreiten eine dystopische Grundstimmung.Wolf MountainsAus dem tiefsten Untergrund von Stuttgart kommen die drei Slacker Reinhold Emerson (Mosquito Ego), Kevin Kuhn (Die Nerven, Scharping, ex-Karies) und Thomas Zehnle (Levin Goes Lightly, All Diese Gewalt) alias Wolf Mountains und zelebrieren seit 2013 einen schroffen, waberigen Sound zwischen Garage Rock, Lo-Fi Punk und Psychedelia. Nach "Birthday Songs For Paul“ (2014) und „Superheavvy“ (2017) erscheint mit „Urban Dangerous“ ihr drittes Album im September 2019 bei Treibender Teppich Records.Das dritte Studioalbum stößt weitere Türen auf, die in die Welt von zeitlosem Pop führen. Die charakteristischen Eigenschaften wie der rollende Bass oder der 90’s Highschool-Rock Gesang sind zwar noch vorhanden, dafür wird eine Spielwiese aus Soundexperimenten und Skits erschlossen. Das Songwriting wirkt erwachsener, die Riffs frecher, der Spaßfaktor ausgeglichener, sodass die einzelnen Songs um den Faktor „Hit“ verstärkt werden. „Urban Dangerous“ versprüht eine Energie die das Laune Barometer erheblich steigert und ist zudem in allen möglichen Lebenslagen zu genießen. Der R-O-C-K Faktor spielt dabei eine große Rolle ob verpackt im Western-Look, treibendem psychedelic Blues oder mit klassischer Indie Punk Attitüde, die Wolf Mountains verleihen dem Genre den Esprit den er 2019 bitter nötig hat.Foto: Noel Richter