• Klamauk "too fast for love" (House / Deep House / Techno)

  • Sa, 01.02.2014 ab 22:00 Uhr
  • Kulturclub Schon Schön
    Große Bleiche 60-62
    55116 Mainz
Klamauk "too fast for love" (House / Deep House / Techno) - Kulturclub Schon Schön - Mainz

Einlass: 22:00 Beginn: 22:00 Eintritt: 6,00€

Line Up: Keinzweiter live [ Klamauk | spontanMusik ] Mainz Ears Have Eyes Soundsystem [ EHE Records ] London Tilman [ Klamauk | Thema | Minibar ] Mainz
Michael Fluhr [ Klamauk | spontanMusik ] Mainz Kabe [ Klamauk ] Düsseldorf

Tobias Lorsbach, der unter den mittlerweile unzähligen Projekten und Pseudonymen selbst nicht mehr so recht durchblicken möchte, ist ein Meister der Widersprüchlichkeit. In seinen vielen mehrschichtigen Produktionen, im Aufbau seiner DJ-Sets sowie im richtigen Leben. Ob es nun ein richtiges Leben im Falschen gibt, bleibt fraglich, aber gerade weil die Evolution des menschlichen Bewusstseins eine Historie der Ambivalenz ist, sind es meist die anfangs unpassbar erscheinenden Puzzleteile, diejenigen sich am Ende eines Prozesses als Synthese herausbilden. Die kritische Auseinandersetzung mit Musik ist es, die sie zu mehr macht, als zum hedonistischen Spaß am Rande. Klang und dessen nicht selbstreferenzielle, persönliche Neuinterpretation und der emotionale Fingerabdruck stellen den Mittelpunkt dar und nicht etwa ein Stil oder eine kulturelle Herkunft. Dadurch wird Bandbreite erzeugt, die auf die ersten Blicke ambivalent wirkt und sich erst mit der Zeit zu einem großem Ganzen entfalten kann. Wo sich in den Kompositionen träumerisch gezeichnete Landschaften, Räume und akustische Instrumente mit radikal in Szene gesetzter digitaler Distortion und Disharmonie kreuzen, wo minimaler Jazz und synkopierter Funk wieder harmonische Akzepte setzen, kommen während der Liveperfomance vor allem brachiale, treibende und ungezügelte Strukturen zum Vorschein, die aus dem Äther dieses Ereignishorizonts ihr autonomes Eigenleben konstruieren. Der Livemoment ist gerade deshalb so wichtig, weil in ihm die konzentrierte Bündelung des Schaffens für ekstatische Höhepunkte sorgt. Vom meist sehr ruhigen Anfang, der in einem Sog kleinteiliger Splitter zum Tsunami heranwächst und sich in lauter Verzückung irgendwann endlich entladen kann.