• Hommage an Schubert I Herbert Schuch

  • Sa, 10.11.2018 ab 19:30 Uhr
  • Kurfürstliches Schloss
    55116 Mainz
    55116 Mainz
Hommage an Schubert I Herbert Schuch - Kurfürstliches Schloss - Mainz

HOMMAGE AN SCHUBERTWie Mozarts „Requiem“ und Mahlers zehnte Sinfonie liegt auch Schuberts Siebte nur bruchstückhaft vor. Schon bei ihrer Uraufführung wurde kurzerhand ein anderes Finale angehängt – seit damals haben etliche Komponisten versucht die „Unvollendete“ abzuschließen. Mario Venzago liefert dabei eine ganz eigene Lesart mit partieller Neudeutung und hohem Anspruch. Der Wunsch: Seine Version möge als große Musik berühren, so der schweizer Dirigent. Nah am Ausgangsmaterial bewegt sich die sinfonische Bearbeitung der „Wanderer-Fantasie“ von Franz Liszt, dessen Liebe zu Schuberts Solo-Klavierstück in jedem Takt spürbar ist. Solist ist der 1979 geborene Pianist und ECHO-Preisträger Herbert Schuch – einer der spannendsten Musiker seiner Generation. Ein Abend ganz für Franz Schubert.PROGRAMM UND SOLISTENFranz SchubertOuvertüre zu „Freunde von Salamanka“Franz Schubert / Franz Liszt„Wanderer-Fantasie“ C-Dur op. 15Franz Schubert7. Sinfonie h-Moll D 759 „Unvollendete“Herbert Schuch, KlavierMario Venzago, DirigentDeutsche Radio PhilharmonieKonzertkarten:T: 06133 - 57 9999 1e-mail: post@mainz-klassik.dewww.mainz-klassik.de