• Elly Smallwood

  • Do, 21.09.2017 ab 19:00 Uhr
  • Galerie Benjamin Eck & Benjamin Eck II
    Pestalozzi Strasse 14 & Zieblandstrasse 19
    80469 / 80779 Munich
Elly Smallwood - Galerie Benjamin Eck & Benjamin Eck II - München

Die Ausstellung findet in der GALERIE BENJAMIN ECK / Glockenbachviertel statt:

Intimität entsteht oft aus einem Moment heraus. Ein kurzer Blick, eine Berührung, schutzlos und verletzlich, aber gleichzeitig verführerisch und anziehend. All diese Aspekte zeigt Elly Smallwood in ihren Ölgemälden. Meist malt sie Frauen, ihre Körper und Gesichter, in einer eigenen Bildsprache die sowohl eine tiefe Sensibilität für diese Frauen als auch die Faszination für ihre Körper zeigt.

Intime Portraits zeigen Nahaufnahmen von Gesichtern, offenbaren Gefühlswelten und eine berührende Nähe. Die kraftvollen, spontan anmutenden Pinselbewegungen zeichnen die Emotionalität bei der Entstehung der Werke nach. Instinktiv spürt man den besonderen Moment, verliert sich in den rohen, organischen Formen der Gesichter, die von der Künstlerin eingefangen werden.

Die Intimität der Werke wird aber auch durch die deutliche Sexualität der nackten Körper erzeugt. Smallwood betont die femininen Formen, lässt aber das Gesicht oft leer, als wären die Körper Ergänzungen zu den Portraits. Sinn für Ästhetik mischt sich hier mit der Furchtlosigkeit vor Fetisch und die gleichzeitige Hingabe an den weiblichen Körper mit einem starken Frauenbild. Skizzenhafte Formen füllt die Künstlerin mit flächig aufgetragenen Farben in einem breiten Spektrum von Rottönen und ergänzt diese haptischen Oberflächen mit Blumenmustern, die wie Tattoos auf der Haut liegen. Man bekommt einen ganz privaten Einblick, unverhüllt und unmittelbar, wie ein heimlicher Blick in ein fremdes Schlafzimmer. Ein Moment, in dem es der Künstlerin gelingt, in ihren Werken nicht nur Verletzlichkeit zu zeigen, sondern auch Stärke und Mut.

Text: Marina Sprenger

Engl. Version:

Intimacy often emerges from a moment. A quick glance, a touch, unprotected and vulnerable, but at the same time seductive and attractive. All these aspects are shown by Elly Smallwood in her oil paintings. Usually she paints women, their bodies and faces, in her own language, which shows both a deep sensitivity for these women as well as the fascination for their bodies.

Intimate portraits show close-ups of faces, reveal feelings and a touching closeness. The powerful, seeminigly spontaneous brush strokes characterize the emotionality of the works. Instinctively one feels the special moment, loses itself in the raw, organic forms of the faces, which are captured by the artist.

The intimacy of the works is also produced by the clear sexuality of the naked bodies. Smallwood emphasizes the feminine forms, but leaves the face often empty, as if the bodys supplement the portraits. A sense of aesthetics is mixed here with the fearlessness of fetish and the simultaneous surrender to the female body with a strong female image. The artist paints sketched forms in a wide range of reddish tones and adds to these haptic surfaces flower patterns that lie on the skin like tattoos. You get a very private view, unsealed and immediate, like a secret look in a stranger’s bedroom. A moment when the artist succeeds in not only showing vulnerability in her works, but also strength and courage.