• OHRBOOTEN

  • Fr, 18.12.2015 ab 20:30 Uhr
  • STROM
    Lindwurmstr. 88
    80337 Munich
OHRBOOTEN - STROM - München

Präsentiert von: mucbook |

support: Tanga Elektra

Wer die Ohrbooten zu Anfang vielleicht noch als rappende Straßenjungs unterschätzte, dem wurde der Besuch eines Konzerts stets zu einer Einladung zum nächsten. Was sich da live abspielt, ist unverschämt mitreißend und groovt sich durch die Musikwelt seit nunmehr guten 9 Jahren.

Schon ihre allerersten Demoaufnahmen erregen das Interesse der Toten Hosen, die sie 2005 unter Vertrag nehmen – bei der hauseigenen Plattenfirma JKP veröffentlichen die Ohrbooten drei Alben. Spätestens zur zweiten Platte wird klar, dass sich die Band vom einstigen Newcomer zu einer nationalen Größe gemausert hat – MTV nimmt sie in Rotation, auf Festivals wie Rock am Ring, Hurricane oder Chiemsee Reggae Summer verblüffen sie Publikum und Veranstalter mit ihrer bahnbrechenden Energie ­‐ sie beginnen, die Hauptbühnen zu bespielen.

Radiopräsenz, Plattenverkäufe und Konzerte bis Österreich und in die Schweiz. Und bei alledem behalten sie sich vor, unerwartet auf der Straße aufzutauchen und auf Hut zu spielen, weil es eine alte Tradition ist. So behält man Bodenhaftung.

Angesiedelt in Berlin, kommt hier und da die bekannte Schnauze durch bei ihren Texten, die einem auf Konzerten auch schon mal frei improvisiert um die Ohren fliegen können. Diese verblüffende Band schafft es irgendwie, dort, wo sie aufkreuzt, ihr Publikum so zu begeistern, dass es nützlich sein kann, ein trockenes T-‐Shirt zum Wechseln für diesen Abend bereitzuhalten.

Sie werden wieder alles geben, diesmal mit Songs ihres mittlerweile vierten Albums im Gepäck, das erneut die Freude beweist am spielerischen Umgang mit Musik und anderem greifbaren Wahnsinn dieser Welt. Rechtzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze. Die Ohrbooten sind: Ben ‐ Gesang Matze – Gitarre Onkel – Schlagzeug

Im Vorprogramm ist das Berliner Duo Tanga Elektra zu sehen. Tanga Elektra verbindet Extreme. Strasse und Club, Extase und Gelassenheit, Spielerei und Ernst, komplexe Melodie und harten Rhythmus, akustische Instrumente und eine Loopstation. Zwei Brüder. Ein Soul.

Mit Soulmusik in Berlin, der Hauptstadt des Elektros, Erfolg haben? Das funktioniert nur, wenn man mit Kreativität und Originalität trumpfen kann. Zwei mutige Brüder aus Mecklenburg-Vorpommern schaffen das, wagen sich im Großstadtdschungel von Club zu Club und lassen das Publikum zu Soulmusik raven.

Das Duo schafft einen eigenen, unverwechselbaren Sound aus Neo-Soul, Elektro und Funk-Elementen, bestehend nur aus Violine, Schlagzeug und Gesang.