• Doppelkonzert: einem.art & Sommerplatte (Jazz & Pop)

  • Di, 09.06.2015 ab 20:00 Uhr
  • Hot Jazz Club
    Hafenweg 26b
    48155 Münster
Doppelkonzert: einem.art & Sommerplatte (Jazz & Pop) - Hot Jazz Club - Münster

Eintritt: 12 € VVK / 16 € AK

einem.art

Das Quartett einem.art um den Posaunisten Max von Einem päsentiert mit "LAMARA" seine Debüt-CD, die im März bei "Jazz Thing – Next Generation" erschienen ist. Die Band spielt eigene Musik, mal mit Loops, elektronischen Passagen und Effekten oder aber auch akustisch und natürlich. Die Ideen der vier Musiker verschmelzen zu Kompositionen, die grooven, fließen und bewegen. Wie aus einem Guss kommt der Sound von einem.art daher. Ohne Kompromisse steckt die euphorische Energie und Spielfreude die Zuhörer an, berührt sie und lässt sie träumen oder tanzen. "Die Musik ist nicht so intellektuell, sondern spricht das Gefühl an. Genau dies war der Grund, die Band für den im Mai 2012 erstmalig verliehenen Sparda Jazz Award auszuwählen", so Jurymitglied Klaus Doldinger.

Max von Einem (tb), Lucas C. Leidinger (keys, p), Rodrigo Vilallón (dr), Juan Camillo Villa (b)

Sommerplatte

Der große Plan vom Glück entfaltet sich: Sommerplatte waren im Studio und haben ihr zweites Album aufgenommen. Es war Sommer, es entstand eine Platte, die vier Musiker sind ihrer Bestimmung gefolgt. Wieder wurden alle Songs live recordet, so dass die Innigkeit der Band und ihre ganz besondere Chemie eins zu eins spürbar werden. Wie schon beim ersten Album hat Lorenz Naumann dem speziellen Spirit von Sommerplatte ein kongeniales Klanggewand gegeben. Noch homogener, noch reifer wirken die Kompositionen auf dieser zweiten Platte, und gleichzeitig sind die Songs auch kantiger und durchdringender geworden - eine musikalische Evolution, die nicht zuletzt ein Ergebnis der Live-Auftritte ist, die die Band in den letzten zwei Jahren absolviert hat, darunter so prominente Events wie ein Radiokonzert für Radio Bremen und eine Live-Performance in der Kultursendung "Anke hat Zeit" (WDR). Nachdem die einzelnen Musiker dieser Formation in den letzten Jahren und Jahrzehnten fleißig Credits gesammelt haben - wie kürzlich eine Echo-Nominierung - und ihr Talent bei so unterschiedlichen Künstlern und Bands wie Larry Carlton, Michael Wollny, Bosse, PeterLicht, den Heavytones oder Peter Weniger einbrachten, gewinnt nun Sommerplatte als Band und Marke ständig an Kontur. Spannend, dieser Band bei ihrer Entwicklung zuzuhören. Nach einem beachtlichen Debüt beeindruckt dieses zweite Album vor allem dadurch, wie konsequent Hanno Busch, Claus Fischer, Florian Bungardt und Tobias Philippen ihren Sound weiterentwickelt haben. Nichts ist hier beliebig, kein Ton, der nicht gespielt wurde mit dieser schönen Intensität, mit der diese Formation für sich einnimmt. Mit dieser kraftvollen, brillant gemachten und berührenden Musik kann man viele Stunden verbringen - und sich gleichzeitig freuen auf das, was von dieser grandiosen Band noch kommen wird!

Hanno Busch (g), Tobias Philippen (keys), Claus Fischer (b), Florian Bungardt (dr)