• THE CRÜXSHADOWS

  • Di, 12.05.2015 ab 20:00 Uhr
  • Club-CANN
    Kegelenstraße 21
    70372 Stuttgart
THE CRÜXSHADOWS - Club-CANN - Stuttgart

THE CRÜXSHADOWS wurden in den frühen 90ern in einer kleinen Stadt im Norden Floridas gegründet und zählen mittlerweile zu den bekanntesten Electrowave-Bands auf dem Erdball. Zahlreiche Veränderungen über die Jahre hinweg hielten das Quartett nicht auf. In den letzten Jahren tourten sie von Küste zu Küste durch die USA und gaben zahlreiche Konzerte. Im Frühjahr 2001 starteten THE CRÜXSHADOWS ihre erste Europatournee und haben seitdem fast 180 Auftritte in Norwegen, Schweden, Dänemark, Schottland, Irland, England, Belgien, den Niederlanden, Polen, der Tschechischen Republik, Frankreich, Deutschland, Österreich, Slowenien, Serbien-Montenegro, Rumänien, Ungarn, der Schweiz, Italien und Spanien gegeben. Sie haben jedoch nicht die Absicht, sich damit zufrieden zu geben und erobern weiterhin jedes Jahr neue Märkte. Bei Festivals wie Mera Luna (2003 + 2005) in Hildesheim (Deutschland), spielten sie vor mehr als 15.000 Leuten. Ihre Single "Tears" erreichte im Frühjahr 2002 Platz zwei in den Deutschen Alternativen Charts (DAC), und seitdem haben eine weitere Single ("Winterborn") und 2 Alben ("Wishfire" & "Ethernaut") ebenfalls Platz zwei erreicht.

Im Sommer 2002 veröffentlichten THE CRÜXSHADOWS ihr fünftes Full-Length-Album, "Wishfire". Ihr beispielloser Erfolg im Gothic-Wave-Genre ebnete den Weg für EP "Frozen Embers" (die erste Auflage war bereits nach zwei Tagen ausverkauft) sowie ihr ungeduldig erwartetes neues Album "Ethernaut" (2003). Erstgenanntes Album wurde zum größten Vorverkaufsschlager überhaupt in der Geschichte von Isotank.com (ein bekannter Online-Distributor für Gothic/ Industrial/EBM-Musik) und schien bald in einem Bruchteil der Zeit "Wishfire" in den Schatten zu stellen! Die einzigartigen und oft eingängigen Songs, eine Mischung aus New Wave, Gothic und Electronica, sind besonders gefragt in der Darkwave, EBM und Electro-alternative Szene. Ihr Lied "Leave Me Alone" war der "Goth"-Song mit dem höchsten Charteintritt aller Zeiten auf mp3.com und wurde sogar in den Mainstream Top 10 kurzzeitig gelistet. "Eurydice" verbrachte über zwei Jahre in den Top 40 New Wave Charts von mp3.com. Ihr Song "Deception" war ursprünglich Teil des "Ball der Vampire"- Musik der "Succubus-Club-Disc", wurde auf Englisch und Deutsch aufgenommen und brachte der Band weltweiten Ruhm. Aber der Song "Marilyn, My Bitterness" ist der bekannteste CXS-Song. Die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie Apoptygma Berzerk und Fictional ermöglichte eine starke Club-Präsenz.

Am 27. Juni 2005 erschien die erste DVD „Shadowbox“, welche – neben 120 min. Musikvideos, Konzertaufnahmen, Interviews, Backstage-Aufnahmen u.v.m. – auch die neue EP mit dem Clubhit „ForeverLast“ und Remixen von Mesh, Skinny Puppy und Conjure One enthält. Am 05. September 2006 wurde die Vorabsingle “Sophia” in Europa veröffentlicht, welche in USA den bis dato größten Erfolg für THE CRÜXSHADOWS bescherrte: Platz sieben der Billboard-Single-Charts (by sales) und sogar Platz eins der Billboard-Single-Dancecharts (by sales). Im Januar 2007 erscheint das Album “DreamCypher“.

CXS wurde von den Kritikern nie sehr gemocht, ihr viel beklagter Erfolg wurde immer als seltsam angesehen – trotz der Treue und Größe ihrer Fangemeinde. Und es ist kein Wunder. Durch einen sofort zugänglichen UND ansprechenden Sound überschreitet die Einzigartigkeit der Musik der Band die Grenzen der Dance und Club Music. Der schöne und romantische Klang der elektrischen Violine, und das knackige und manchmal beißende Spiel der Gitarren und Synthies geben den THE CRÜXSHADOWS breite, musikalische Möglichkeiten. Dies in Kombination mit der kalten, digitalen Welt, die von Jen Jawidzik erzeugt wird, und dem schwermütigen Gesang des Frontmann, Gründers und Leadsängers Rogue garantieren, dass diese Band alles andere als typisch ist. Mit sechs Alben, vier EPs und vielen Sampler-Beiträgen sind THE CRÜXSHADOWS zum Synonym für eine neue Art der Electrowave-Musik geworden. Ihre Popularität wächst täglich – sie werden von der Crazy Clip Show in Hamburg wegen ihrer energiegeladenen und erfrischenden Live-Auftritte bereits als "beste heutige Live-Band in Europa" bezeichnet. Sie gewannen den Bandpreis beste 'Revelations' 2001 und ihre Songs wurden regelmäßig in Schüler-/Studenten- und Internetradios gespielt. In ihrer Geschichte traten THE CRÜXSHADOWS mit Bands wie The Cure, Bjork, Ladytron, Apoptygma Berzerk, VNV Nation, Mesh, Das Ich, Icon of Coil, Psyche, Clan of Xymox, Project Pitchfork, The Mission, Bella Morte und vielen anderen auf.