• jazzopen Stuttgart 2015 - Caro Emerald | Mario Bondi

  • Sa, 04.07.2015 ab 18:30 Uhr
  • Mercedes-Benz Museum
    Mercedesstraße 100
    70372 Stuttgart
jazzopen Stuttgart 2015 - Caro Emerald | Mario Bondi - Mercedes-Benz Museum - Stuttgart

Jazzopen Stuttgart

21 Uhr // Caro Emerald

Caro Emerald spielt in den Niederlanden und Großbritannien in großen Konzerthallen und begeistert dort bis zu 10.000 Besucher – nun kommt sie für das bislang einzige bestätigte Konzert der deutschen Festivalsaison 2015 nach Stuttgart. Die studierte Jazzsängerin wurde in ihrer Heimat dank eines regionalen TV-Auftritts und eines selbst­gedrehten YouTube-Videos nach und nach bekannt und enterte mit ihren ersten Singles „Back It Up“ und „A Night Like This“ die niederländischen Charts. Das erste Studio-Album erreichte dort Platz 1 der Albumcharts und hielt sich 30 Wochen an der Chartspitze – länger als irgendein Album zuvor in den Niederlanden. Auch in Deutschland konnte sich Emerald mit diesen Hits in den Charts platzieren. Sie gewann eine Zuschauerwahl bei den MTV Europe Music Awards 2010 und wurde 2012 mit der Goldenen Kamera in der Kategorie „Beste Musik International“ ausgezeichnet. Bei ihrem bislang einzigen Festivalkonzert in Deutschland stellt Caro Emerald Songs aus ihrem aktuellen, zweiten Studio-Album vor. Auf diesem zeigt sie sich ein wenig mysteriöser, aber auch romantischer und lebendiger – verbunden mit ihrem persönlichen mitreißenden Retrostil zwischen Jazz, Swing, Chansons und südamerikanischen Rhythmen.


19.30 Uhr // Mario Bondi

Dem Sohn des Singer/Songwriters Stefano Biondi wurde die Liebe zur Musik buchstäblich in die Wiege gelegt. Den ersten großen Erfolg feierte der Sizilianer mit dem Japan-Release seiner Single „This Is What You Are“: die Scheibe landete auf den Plattentellern des berühmten BBC1-DJs Norman Jay, der den Song in ganz Europa verbreitete. Spätestens seit seinem Debüt-Album „Handful of Soul“ (2006) gilt Mario Biondi als einer der charismatischsten Soul-Jazz-Sänger der Gegenwart. Mit seiner dunklen, rauchzarten Stimme spannt er den Bogen vom Broadway-Swing über R'n'B bis hin zu Soul und Blues. Für sein fünftes Album „Sun“ hat sich der gebürtige Sizilianer nun mit dem Star-Produzenten Jean-Paul „Bluey“ Maunick (Incognito) zusammengetan. In den 15 neuen Songs, die Biondi fast ausschließlich auf Englisch singt, verbindet er beseelten Smooth Jazz mit saftigen Funk-Grooves und samtigen Soul-Balladen. Zudem hat Mario Biondi auf dem Album prominente Gäste eingeladen, wie die Soul-Legenden Chaka Khan und Leon Ware, Incognito oder Al Jarreau eines der ganz großen Vorbilder von Biondi. Und mit seinem sonoren Sprechgesang in „What Have You Done To Me“ scheint er gar dem Stimmkollegen Barry White eine Reverenz zu erweisen. Mario Biondi wurde für seine Alben mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet und ist nur äußerst selten in Deutschland anzutreffen.