• 7 Jahre elektronische Romy // Jonas Kopp // Virginia // support by Waffel & Pfannkuchen

  • Sa, 06.12.2014 ab 23:00 Uhr
  • Romy S.
    Langestr.7
    70173 Stuttgart
7 Jahre elektronische Romy // Jonas Kopp // Virginia // support by Waffel & Pfannkuchen - Romy S. - Stuttgart

Samstag, 6. Dezember 2014 7 Jahre elektronische Romy Jonas Kopp (Traut Muzik / Tresor / Berlin) Virginia (Ostgut Ton / Berlin) Waffel & Pfannkuchen (Benztown Artists / Stuttgart) Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Ho ho ho – oh! Der Nikolaus scheint ja echt Geschmack zu haben. Denn er bringt uns zum siebenjährigen Jubiläum der elektronischen Romy zwei Berliner Prachtexemplare: Techhouse-Supermann Jonas Kopp sowie die frischgebackene „Ostgut Ton“-Künstlerin Virginia. Und die werden mit ihrem Großstadt-Sound einmal mehr klar machen, dass elektronische Musik in Stuttgart ein verlässliches, warmes, exzessives Zuhause hat: die Romy!

Kinder, wie die Zeit vergeht! Da ist es doch wirklich schon sieben Jahre her, dass die Romy auf den Pfad der elektronischen Musik gebracht wurde. Schuld daran – im allerbesten Sinne versteht sich – ist Booker Patrice „Patze“ Grad. Denn es war so: Patze, der schon in den Jahren zuvor Clubs wie Wohlfahrt, M1 und Play zum Erfolg führte, hatte eine Vision: Warum nicht aus dem Romy S. eine neue Heimat für alle Elektronik-Freunde machen? War ja alles da: Fette Anlage, familiäre Atmo, guter Ruf. Als er dann Ende 2007 Nägeln mit Köpfen machte, waren nicht alle überzeugt, ob das gut gehen würde – typisch schwäbische Zurückhaltung. Aber die Romy-Chefetage samt Patze hielten durch. Und siehe da, die Romy entwickelte sich zu einem der bekanntesten und beliebtesten Clubs für elektronische Musik in ganz Deutschland, inklusive Jahrespoll-Nennungen in wichtigen Magazinen wie Raveline, Faze und Groove! Und während ja gerade in Stuttgart die Clubs ständig auf- und zumachen, ist die Romy ganz klar gekommen um zu bleiben. Und daran wird sich auch in naher Zukunft nix ändern. Um das zu feiern haben wir zum Jubiläum zwei starke Acts aus Berlin am Start: Jonas Kopp und Virginia. Jonas Kopp ist feuriger Argentinier und schon seit jungen Jahren ganz weit vorn dabei in Sachen internationalem Renommee: Mit 19 brachte er seine erste CD unter dem Pseudonym Area64 auf den Markt, 2006 erschien seine erste EP. Es folgten Releases auf Labels wie „Weave Music“, „Curle Records“, „Esperanza“ – und natürlich seiner eigenen kleinen Plattenfirma „Traut Muzik“. Seine Musik ist vielschichtig, aber immer klar als Kopp´sche Komposition erkennbar: Da knistert warmer, organischer House zusammen mit schwungvollem Techno und zarter, deeper Elektronik. Woran seine Tracks noch erkennbar sind? Ganz klar: wenn im Club mal wieder alle ihre Hände in die Luft reißen. 2014 gab er auf „CLR“ sein Debüt mit der „Starbust EP“. Wir sind uns sicher: Da geht noch Einiges in Zukunft! Damit an diesem Abend noch mehr Abwechslung garantiert ist, hat Jonas seine DJ-Kollegin Virginia mit dabei. Ein echtes Multitalent, immerhin ist sie DJ, Produzentin, Sängerin und Songschreiberin in einer Person! Ende der 1990er hatte die sympathische Münchnerin als Gast-Vokalistin ein paar ziemlich amtliche Chart-Erfolge, etwa mit Tom Novys „I Rock“. Dann startete sie ihre DJ-Karriere, die ebenfalls ordentlich lief – siehe Resident-Nights im Flokati München und in Sven Väths Cocoon-Club. Kein Wunder, denn ihre House-Sets sind euphorisch, knackig und voller Energie! Oldschool-House-Sound der 80er und 90er trifft bei ihr auf zeitgemäßen Techhouse – Musik ohne Scheuklappen, aber mit einer doppelten Portion guter Laune. Zudem greift sie, wenn es passt, schon mal zum Mikro und singt live dazu – kann ja nun auch nicht jeder DJ. 2008 erschien ihr erstes Album „Twisted Mind“ auf Rough Trade, und nach vielbeachteten Kollaborationen mit Steve Bug, Abe Duque, Steffi und Butch gab sie im Frühjahr 2013 mit der „Loch & Hill EP“ endlich ihr Debüt als Produzentin. Natürlich nicht irgendwo. Sondern auf DEM Berliner Label schlechthin, „Ostgut Ton“. Wie auch in ihren Sets geht es bei ihren Tracks uplifting und soulful zur Sache, immer mit ´ner Schippe rumpelndem Detroit-Techno dabei. Support an diesem Abend übernehmen natürlich die ultimativen Romy-Helden höchstpersönlich: Waffel & Pfannkuchen! Mit ihren Sets sorgen sie stets dafür, dass schon um Mitternacht die Tanzfläche voll ist und der Schweiß aus jeder Pore fließt. Kein Wunder, ihre mitreißende Techhouse-Selection ist euphorisch, locker, drückend und zugleich innovativ. Äußerst sympathische Jungs mit Weitblick, eben – wie sich das für Helden gehört. Außerdem machen sie ihrem DJ-Pseudonym alle Ehre: Ihre Musik ist saftig, heiß und lecker – und wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, will immer mehr! HAPPY BIRTHDAY, ELEKTROMY!